Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Tresor in Laakkanal gefunden

Rostock Tresor in Laakkanal gefunden

Die Polizei holte den Geldschrank am Montag im Rostocker Stadtteil Groß Klein aus dem Wasser. Einen Zusammenhang mit aktuellen Diebstählen gibt es aber vermutlich nicht.

Voriger Artikel
Nach Übergriff in Spaßbad: Verdächtiger vorerst wieder frei
Nächster Artikel
Bußgeld für Temposünder

Im Laakkanal im Rostocker Stadtteil Groß Klein entdeckte die Rostocker Polizei am Montag einen Tresor.

Quelle: Stefan Tretropp

Rostock. Im Laakkanal im Stadtteil Groß Klein entdeckte die Polizei am Montagabend einen Tresor. Mit Hilfe eines Tauchers konnte der etwa 70 Kilogramm schwere Geldschrank aus dem Wasser geholt werden. Er wird nun polizeilich untersucht.

Ob es möglicherweise Zusammenhänge zu einem am Wochenende im Amt Neubukow-Salzhaff gestohlenen Tresor gibt, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. „Bisher sprechen keine Anhaltspunkte dafür, dass es sich um den in Neubukow entwendeten Geldschrank handelt“, sagte Polizeisprecherin Yvonne Hanske. Um den Geldschrank der Behörde abzutransportieren, entwendeten die Täter ein Fahrzeug vom Gelände des Amtes, welches später dann in Brand gesetzt wurde.

Offensichtlich hat der jetzt sichergestellte Tresor bereits längere Zeit im Wasser gelegen. Zudem weichen die Eigenschaften, unter anderem das Gewicht, erheblich voneinander ab. Für weitere Informationen muss allerdings erst das Ergebnis der kriminaltechnischen Untersuchung abgewartet werden.

Von Cora Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge