Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Überfallopfer meldet sich bei Polizei

Groß Klein Überfallopfer meldet sich bei Polizei

Der Mann, der am 20. März in Lütten Klein von einem Räuber mit einer Axt bedroht worden war, hat sich gestern bei der Polizei gemeldet. Die Beamten hatten nach ihm als Zeugen gesucht.

Groß Klein. Der Mann, der am 20. März in Lütten Klein von einem Räuber mit einer Axt bedroht worden war, hat sich gestern bei der Polizei gemeldet. Die Beamten hatten nach ihm als Zeugen gesucht.

Der 21-jährige Rostocker erhielt von den Ermittlern seinen Rucksack samt Handy zurück, beides war ihm geraubt worden. Der junge Mann hatte es, so sagte er gegenüber den Beamten, nicht als sinnvoll erachtet, eine Anzeige gegen den mutmaßlichen Täter zu erstatten, weil er der Meinung gewesen sei, dass der Täter nicht zu ermitteln sei. Umso überraschter zeigte sich der 21-Jährige gegenüber den Fahndern, dass der Angreifer sogar schon in Untersuchungshaft ist.

In diesem Zusammenhang empfiehlt die Polizei allen Opfern von Straftaten, möglichst schnell nach der Tat die Polizei zu alarmieren. Dass dieser Fall so schnell aufgeklärt worden sei, sei der schnellen Reaktion und guten Beschreibung eines Zeugen zu verdanken, so die Beamten. Er hatte die Polizei über den Notruf informiert.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bannemin
An der B 111 hat Peter Wamser einen Teil seiner Unikate ausgestellt. Aus einer nahen Werkstatthalle haben ihm Unbekannte jetzt den Motor seines Oldtimer-Bootes gestohlen.

Peter Wamser wurden bislang immer selbst gebaute Unikate an der B 111 gestohlen / Jetzt ist ein Bootsmotor weg / Sein Fazit: Wir müssen uns gemeinsam schützen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge