Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Unbekannte sprühen Graffito an Gedenkstätte in Barth

Barth Unbekannte sprühen Graffito an Gedenkstätte in Barth

Unbekannte haben an die Mauer der Mahn- und Gedenkstätte KZ-Außenlager in der Chausseestraße in Barth ein 1,40 Meter mal 1,40 Meter großes Graffito gesprüht.

Barth. Unbekannte haben an die Mauer der Mahn- und Gedenkstätte KZ-Außenlager in der Chausseestraße in Barth ein 1,40 Meter mal 1,40 Meter großes Graffito gesprüht. Zu sehen ist dort der Schriftzug „Feindbild“ sowie das Kürzel „FB“. Dieses Kürzel ist zudem acht Mal auf einen Pfeiler gesprüht worden. Der Schaden liegt laut Polizeiangaben bei rund 200 Euro. Eine Beseitigung der Schmiererei wurde veranlasst.

Laut Polizeiinformation liegt die Tatzeit zwischen dem 22. September und dem 29. September. Zeugen, die in diesem Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395/55822224, die Internetwache der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern unter www.polizei.mvnet.de oder aber auch an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Der polizeiliche Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung aufgenommen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Velgast

Aufklärungserfolg der Polizei in Velgast: Zu den Hakenkreuz-Schmierereien im Juni dieses Jahres wurde jetzt der mutmaßliche Täter ermittelt und das Verfahren an ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge