Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Unfall am Warnowufer: Laster schiebt Auto vor sich her

Stadtmitte Unfall am Warnowufer: Laster schiebt Auto vor sich her

Kraftfahrer übersieht Toyota bei Fahrspurwechsel / Insassen bleiben unverletzt

Voriger Artikel
Fahrer flieht im Cabrio vor der Polizei
Nächster Artikel
Polizeichef: „Wir wollen präsenter sein.“

Aufgrund des Unfalls kam es in beiden Fahrtrichtungen am Warnowufer zu einem längeren Stau.

Quelle: Stefan Tretropp

Stadtmitte. Ein Fehler beim Fahrspurenwechsel hat gestern Vormittag auf dem Rostocker Warnowufer zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto geführt. Verletzt wurde den Polizeiangaben zufolge niemand, stadtauswärts und -einwärts gab es allerdings Verkehrsbehinderungen.

Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 10 Uhr zu dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Nach ersten Erkenntnissen war der Laster-Fahrer mit seinem Gefährt auf Höhe des Kanonsbergs in Richtung Warnowufer auf der linken der beiden Fahrspuren unterwegs. Nach Polizeiangaben wollte der Lkw-Fahrer dann auf die rechte Spur wechseln, übersah dabei allerdings den parallel neben ihm fahrenden Toyota Avensis.

Es kam zu einer leichten Berührung im Heckbereich, die zur Folge hatte, dass der Toyota sich gedreht hat und quer vor den Laster schleuderte. In dieser Position schleifte der Lkw den Kleinwagen noch einige Meter mit. Die beiden Insassen im Toyota konnten laut Polizei unverletzt aus ihrem Wagen aussteigen.

Sie wurden sicherheitshalber vom Rettungsdienst untersucht. Sie erlitten aber keine Verletzungen. Auch der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Aufgrund des Unfalls kam es in beiden Fahrtrichtungen am Warnowufer zu einem längeren Stau.

Stefan Tretropp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge