Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Unfall nach Ausweichmanöver: Vier Verletzte

Bad Doberan Unfall nach Ausweichmanöver: Vier Verletzte

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf einer Bundesstraße bei Bad Doberan sind am Donnerstag vier Personen verletzt worden, darunter ein zweijähriger Junge.

Voriger Artikel
Einbruch in Spielothek: Zehntausende Euro Schaden
Nächster Artikel
30-Jähriger von Ex-Freundin überfallen

Bei einem Zusammenstoß zweier Autos auf einer Bundesstraße bei Bad Doberan sind am Donnerstag vier Personen verletzt worden.

Quelle: Stefan Tretropp

Bad Doberan. Auf einer Bundesstraße bei Bad Doberan (Kreis Rostock) sind zwei Pkw frontal zusammengestoßen - dabei wurden vier Menschen verletzt. Ein 34-jähriger Fahrer sei am Donnerstagmorgen in Höhe der Gemeinde Reddelich hinter einem Lkw gefahren und habe offenbar nicht bemerkt, dass dieser bremste, teilte die Polizei mit. Um ein Auffahren zu verhindern entschloss er sich zum Ausweichen und kam dadurch auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem zweiten Pkw kollidierte, in dem eine 31-jährige Fahrerin, ihr zweijähriger Sohn und ein Beifahrer saßen. Alle drei wurden verletzt und medizinisch versorgt. Der Zweijährige wurde mit einer Fraktur ins Krankenhaus gebracht.

 

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolgast
Mit diesem Holzboot sind vor Usedom drei Personen gekentert. Eine Frau und ein Mann starben bei dem Unfall, ein Mann wird immer noch vermisst.

Eine Woche nach dem Bootsunglück bei Wolgast (Vorpommern-Greifswald) wird ein 48 Jahre alte Urlauber aus Sachsen weiter vermisst.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge