Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Verdacht auf Exhibitionismus

Greifswald Verdacht auf Exhibitionismus

Eine 22-jährige Frau gibt an, am Montagabend in Greifswald belästigt worden zu sein. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Voriger Artikel
Unbekannte stehlen 25 Tonnen Bahnschienen
Nächster Artikel
Raubüberfall auf den Weißen Brücken

Am Dienstagabend hat ein junger Mann eine 22-jährige Frau in Greifswald belästigt.

Quelle: Friso Gentsch

Greifswald. Eine 22-jährige Frau erschien am 21. März auf dem Polizeihauptrevier Greifswald, um eine Strafanzeige wegen des Verdachtes der exhibitionistischen Handlung anzuzeigen. Die junge Frau war gegen 19:40 Uhr allein zu Fuß in Greifswald unterwegs und ging einen Weg zwischen Gärten entlang in Richtung Verlängerte Scharnhorststraße. An ihr fuhr ein Radfahrer vorbei, der im weiteren Verlauf an einer Auffahrt zu einem Garten hielt.

Als sie an ihm vorbei ging, habe sie bemerkt, dass sein Bauch unbekleidet war und sie vermutete, dass er an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Was er zu ihr sagte, habe sie nicht verstanden. Die 22-Jährige setzte ihren Weg fort und wurde von dem Tatverdächtigen mit dem Fahrrad eingeholt. Als dieser auf gleicher Höhe war, fragte er sie nach sexuellen Handlungen. Die Geschädigte verneinte, worauf der Mann wendete und in Richtung Osnabrücker Straße davon fuhr.

Zur Personenbeschreibung konnte die Geschädigte Folgendes angeben: Der Mann ist vermutlich 18 bis 25 Jahre alt, hat eine schlanke bis normale Gestalt, ist circa 1,65 m groß und hat ein auffällig eingefallenes Gesicht. Er sprach hochdeutsch und trug eine dunkle Hose, ein schwarzes dickes Sweatshirt mit Kapuze und schwarze Nikeschuhe mit weißem Markensymbol.

Bereits im Vorfeld ist der Geschädigten der Tatverdächtige an einem Discounter in der Grimmener Straße in Greifswald aufgefallen. Die Kriminalpolizeiinspektion Anklam hat die Ermittlungen wegen des Verdachtes der exhibitionistischen Handlungen aufgenommen.

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Von Weigele, Laura

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadtmitte

Betrunken und mit einem Messer hat Detlef N. (52) seine Familie in Biestow angegriffen / Erst die Polizei konnte ihn mit Schüssen stoppen / Er muss nun in eine Entziehungsanstalt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge