Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Verdächtiger sitzt in Haft

Zingst Verdächtiger sitzt in Haft

In mehrere Gebäude der Försterei in Zingst ist eingebrochen worden. An einem Bauwagen und dem Wirtschaftsgebäude wurden beschädigte Fensterscheiben festgestellt.

Zingst. In mehrere Gebäude der Försterei in Zingst ist eingebrochen worden. An einem Bauwagen und dem Wirtschaftsgebäude wurden beschädigte Fensterscheiben festgestellt.

Der Inhalt aus Regalen und Schränken lag auf dem Boden. Entwendet wurden nach gegenwärtigem Stand unter anderem technische Geräte, Angeln, ein Getränkekasten. Aus einem Lagerraum wurde Werkzeug gestohlen. Den Gesamtschaden schätzte die Polizei gestern auf etwa 2000 Euro. Beamte des Kriminaldauerdienstes Stralsund sicherten Spuren. Dabei fiel auf, dass ein Teil des Diebesgutes zuvor an einem anderen Einsatzort in Zingst gesichtet wurde. Durch diese und weitere Erkenntnisse erhärtete sich der Tatverdacht auf einen Mann, der bereits per Haftbefehl, unter anderem wegen Körperverletzung, gesucht wurde. Es handelt sich um einen 36-Jährigen aus der Region, der am 13. April durch Beamte des Polizeireviers Barth in Flemendorf festgenommen wurde.

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass der Mann offenbar weitere Straftaten im Bereich Zingst beging. So steht er im dringenden Verdacht, zwei hochwertige E-Bikes entwendet zu haben. Sie wurden am 25. März als gestohlen gemeldet. Der Schaden bei diesem Diebstahl beträgt 6000 Euro.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach Serbien
Das Landgericht Darmstadt hatte Sanel M. im Juni 2015 wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu drei Jahren Jugendstrafe verurteilt. Foto. Fredrik von Erichsen

Der gewaltsame Tod der Studentin Tugce Albayrak auf einem Parkplatz vor einem Offenbacher Fast-Food-Lokal hat viele Menschen erschüttert. Zweieinhalb Jahre später ist der verurteilte Täter nach Serbien nun abgeschoben worden - direkt aus der Haft.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge