Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Verfolgungsjagd im Penniner Wald

Stralsund Verfolgungsjagd im Penniner Wald

Die Stralsunder Polizei stellt einen 23-Jährigen, der ohne Führerschein unterwegs war.

Voriger Artikel
Postbriefkästen gestohlen
Nächster Artikel
33-jähriger Ex-Freund zerlegt Wohnung

Ein 23-Jähriger aus Stralsund lieferte sich mit der Polizei eine einstündige Verfolgungsjagd.

Quelle: Imago Stock&people

Stralsund. Ein 23-jähriger Stralsunder lieferte sich am Dienstagvormittag eine etwa einstündige Verfolgungsjagd mit der Polizei, die durch den Penniner Wald bei Negast führte. Wie der Leiter des Polizeihauptreviers Stralsund, Dietmar Grotzky, informierte, hatten die Beamten den Mann im Visier, weil er mehrfach ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Immer wieder fuhr er mit einem Ford-Transporter, der ihm nicht gehörte.

Am Dienstag gegen 9.20 Uhr stellten die Polizisten den Kraftfahrer im Bereich Negast, doch der Mann flüchtete mit dem Auto durch über den Penniner Damm durch den Wald. Schließlich stellte er das Fahrzeug im Bereich Nienhagen in der Nähe von Endingen ab und machte sich weiter zu Fuß auf den Weg.

In Steinhagen konnte die Polizei den Hansestädter schließlich stellen. Er hatte Betäubungsmittel bei sich und stand unter Einfluss von Drogen. Verantworten muss sich nun auch der Besitzer des Autos, der dem Stralsunder den Wagen geliehen hatte, obwohl der keinen gültigen Führerschein besitzt und zudem bereits wegen Trunkenheit im Verkehr erwischt worden war.

Marlies Walther

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schlechtes Zeichen: Wenn die Polizei Autofahrer aufgrund ihrer Fahrweise anhält, dann bedeutet das selten etwas Gutes. Am Wochenende waren in Nordwestmecklenburg etliche Betrunkene unterwegs.

Am vergangenen Wochenende wurden fünf Männer erwischt, die mutmaßlich betrunken am Steuer saßen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge