Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Versuchte Vergewaltigung: Fahndung nach Täter

Rostock Versuchte Vergewaltigung: Fahndung nach Täter

Der Mann soll am Montagabend im Stadtteil Evershagen einer 50-jährigen Gehörlosen aus einer Straßenbahn heraus gefolgt sein und sie in eine Parkanlage gezerrt haben.

Voriger Artikel
Bewaffneter Überfall auf Spielothek
Nächster Artikel
Ermittlungen um erschossene Hunde abgeschlossen

Der Tatverdächtige ist der Gehörlosen an der Haltestelle „Fischerdorf“ aus der Straßenbahn gefolgt.

Quelle: Stefan Tretropp

Rostock. Die Polizei fahndet nach einer versuchten Vergewaltigung in Rostock nach einem Sexualstraftäter. Der Mann soll am Montagabend im Stadtteil Evershagen einer 50-jährigen Gehörlosen aus einer Straßenbahn heraus gefolgt sein und sie in eine Parkanlage gezerrt haben. Nachdem sich die Frau heftig gewehrt habe, sei der Täter geflüchtet, teilte die Polizei am Dienstag mit. Das Opfer erlitt Schürfwunden. Trotz eines Spürhundes sei die Fahndung nach dem Mann zunächst erfolglos geblieben.

 

Die 50-Jährige fuhr mit der Straßenbahnlinie 5 aus Richtung Lichtenhagen in Richtung Evershagen und stieg gegen 21:30 Uhr an der Haltestelle „Fischerdorf“ aus. Die Videoaufnahmen aus der Bahn seien gesichert worden und man hoffe darauf, später eine Personenbeschreibung des Täters herausgeben zu können, sagte die Sprecherin.

Zur Aufklärung dieser Straftat bittet die Polizei um Mithilfe. Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Rostock-Lichtenhagen unter der Telefonnummer 0381-77070 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Pasewalk

Polizisten beobachteten am Donnerstag in Pasewalk (Kreis Vorpommern-Greifswald) zufällig das parkende Fluchtfahrzeug. Als die Täter mit der Beute aus dem Geschäft gelaufen kamen, nahmen sie die Verfolgung auf.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge