Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
Viel Schnee und kaputtes Blech

Anklam/Zinnowitz Viel Schnee und kaputtes Blech

Viele Polizeieinsätze aufgrund der Witterung

Voriger Artikel
Messer-Mann überfällt Bäckerei
Nächster Artikel
Auto kracht in Garage: Fahrerin leicht verletzt

In Ahlbeck rutschte ein Bus von der Straße.

Quelle: Foto: Andreas Dumke

Anklam/Zinnowitz. Die Schneefront von Tief „Egon“ sorgte gestern auch auf Usedom und in Wolgast für einige Polizeieinsätze.

Um kurz nach 8 Uhr registrierte die Polizei in Wolgast im Backofentrift einen Auffahrunfall, der auf die Glätte zurückzuführen ist. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. In Zinnowitz rutschte in der Neuen Strandstraße ein Lastwagen gegen ein Verkehrsschild. Hier blieb es bei Blechschaden – 1500 Euro Schaden. Um 9 Uhr rutschte ebenfalls ein Auto gegen ein Verkehrsschild in Züssow. In Ziethen bei Anklam kam kurz nach 9 Uhr ein Mann mit seinem Pkw von der Straße ab und rutschte gegen einen Baum. Hier kamen 5000 Euro Sachschaden zusammen. In Anklam rutschte um 9.45 Uhr eine Sattelzugmaschine auf glatter, schneebedeckter Fahrbahn beim Abbiegen von der B 109 in den Lilienthalring in die Leitplanken. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von 15 000 Euro. Der 46-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt.

Um kurz vor 10 Uhr kam in Ahlbeck ein Bus der UBB ins Rutschen und landete in einer Hecke. Verletzt wurde bei allen Unfällen niemand.

Auf der B 111 zwischen Pudagla und Neppermin kam es am Abzweig Stoben zu einem Unfall, bei dem ein Mann verletzt und zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht wurde. In Folge des Unfall konnte ein Lastwagenfahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen und rutschte in den Graben. Mit schwerer Technik wurde das Fahrzeug geborgen. In der Schlange hinter dem Lastwagen staute sich der Verkehr und eine Unaufmerksamkeit, gepaart mit glatter Fahrbahn führte zu einem weiteren Auffahrunfall. Hier einigten sich die Beteiligten ohne die Polizei.

Laut Usedomer Bäderbahn kam es gestern zu keinen dramatischen Vorfällen. „Wir haben uns auf die Kernstrecken konzentriert“, sagt Sprecherin Sandra Doil. In Pudagla steckte am Morgen ein Bus auf der Straße fest. Am Nachmittag beruhigte sich die Situation auf den Straßen. Hannes Ewert

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen
Ein Streifenwagen der Polizei.

Aufgrund unangepasster Geschwindigkeit auf glatter Straße kam in Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) ein Pkw-Fahrer von der Straße ab, kollidierte erst mit einem Baum und dann mit einem geparkten Auto. Der 51-jährige Fahrer wurde nicht verletzt.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge