Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Vier Unfälle mit Wild innerhalb von 30 Minuten

Grimmen Vier Unfälle mit Wild innerhalb von 30 Minuten

Im Bereich des Polizeireviers in Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) kam es am Donnerstag zu insgesamt fünf Verkehrsunfällen mit Wild. Vier nahmen die Polizisten in der Zeit zwischen 6 und 6.30 Uhr auf.

Voriger Artikel
Weniger Plakatzerstörungen als in vergangenen Wahlkämpfen
Nächster Artikel
Tresordiebe unterwegs: Zwei Einbrüche in zwei Nächten

Vor allem in den Morgen- und Abendstunden ist Vorsicht geboten.

Quelle: Arno Burgi/dpa

Grimmen. Auf den Landstraßen im Bereich des Polizeireviers in Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) häufen sich die Verkehrsunfälle mit Wildtieren. Am Donnerstag nahmen die Beamten gleich fünf Wildunfälle auf - vier in der Zeit zwischen 6 und 6.30 Uhr. Personen wurden bei den Unfällen nicht verletzt. In einem Fall verendete das Tier durch den Zusammenprall.

Gleich zweimal krachte es am Ortsausgang von Bartmannshagen in Richtung Willerswalde. Am Morgen kollidierte dort ein Pkw mit Schwarzwild, am Abend ein Pkw mit einem Reh.

Gleich zweimal innerhalb von fünf Minuten krachte es am Morgen auf der L 19 zwischen Kirch und Wendisch Baggendorf.

Die Polizei bittet, vor allem in den Morgen- und Abendstunden besonders vorsichtig zu fahren.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
PP Neubrandenburg

Am 28.09.17, um 21:45 Uhr erhielt die ELST Neubrandenburg die Mitteilung darüber, dass in Morgenmoor bei Liepe ein Wochenendhaus in voller Ausdehnung brennt.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge