Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Vier Verletzte und hoher Schaden bei Unfällen auf A 19

Güstrow Vier Verletzte und hoher Schaden bei Unfällen auf A 19

Plötzlicher Hagelschauer auf der Autobahn 19: Am Montag kamen auf Höhe des Abzweigs Güstrow mehrere Autos ins Rutschen und stießen zusammen.

Voriger Artikel
Einbruch in Bistro
Nächster Artikel
Unfall bei Schnee und Hagel

Vier Menschen sind am Montagvormittag bei mehreren Unfällen auf der Autobahn 19 verletzt worden.

Quelle: Stefan Tretropp

Güstrow. Vier Menschen sind am Montagvormittag bei mehreren Unfällen auf der Autobahn 19 verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, kamen in Richtung Rostock gegen 11 Uhr offenbar aufgrund eines plötzlich einsetzenden Hagelschauers mehrere Fahrzeuge ins Rutschen. Dies führte zu insgesamt vier Unfällen auf Höhe des Abzweigs Güstrow.

DCX-Bild

Plötzlicher Hagelschauer auf der Autobahn 19: Am Montag kamen auf Höhe des Abzweigs Güstrow mehrere Autos ins Rutschen und stießen zusammen.

Zur Bildergalerie

Bei einem der Unfälle stießen zwei Pkw zusammen, als der Fahrer eines Autos bei einem Überholvorgang die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Eine 53-Jahre alte Frau wurde schwer verletzt. Drei weitere Menschen erlitten leichte Verletzungen, darunter zwei neun und elf Jahre alte Kinder. Den Schaden schätzt die Polizei auf 18 000 Euro.

Bei drei weiteren Unfällen geriet jeweils ein Pkw ins Rutschen und kollidierte mit der Schutzplanke. Der Schaden wird jeweils auf 10 000 Euro geschätzt.

Bei einem Auffahrunfall am Stauende entstand an zwei Autos zudem nochmals 500 Euro Schaden.

Die Fahrbahn wurde halbseitig gesperrt. Auf der Autobahn kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Thesenvitz
Auf der Rügener Kreisstraße 7 haben sich zwei Unfälle ereignet.

Auf der K7 zwischen Thesenvitz und Gademow haben sich zwei Unfälle ereignet.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge