Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Volltrunken mit Mofa umgekippt

Putbus Volltrunken mit Mofa umgekippt

Nach dem Stop an einer Tankstelle in Putbus hatte der Mann Probleme sein Gefährt auf der Straße zu halten. Ein Passant alarmierte die Polizei.

Voriger Artikel
Mann hat versucht, Kellner-Portmonee zu stehlen
Nächster Artikel
Honda in Knieper West gestohlen

Die Polizei hat in Lauterbach einen volltrunkenen Mofafahrer aus dem Verkehr ziehen können. 

Quelle: OZ

Putbus. Einen stark betrunkenen Mofa-Fahrer hat die Polizei am Montagnachmittag in Putbus (Landkreis Vorpommern-Rügen) aus dem Verkehr gezogen. Wie die Polizei mitteilte, war der 54-Jährige zunächst an der Tankstelle in Putbus aufgefallen, als er beim Starten seines Mofas mitsamt dem Fahrzeug umkippte. Wenig später stürzte der Mann auf der Bahnhofsstraße erneut. Ein aufmerksamer Passant rief die Polizei und nahm dem Mofafahrer den Zündschlüssel ab.

Als die Polizeibeamten wenig später eintrafen und bei dem 54-Jährigen einen Atemalkoholtest durchführten, wurde der Grund für die Koordinationsprobleme schnell klar: Der Test ergab einen Atemalkoholwert von 2,07 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, der Mann muss mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr rechnen.

Anne Friederike Ziebarth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neukloster

Ein betrunkener Radfahrer hat sich am Mittwoch gegen 19 Uhr in Neukloster zu Polizisten gesellt, die einen Unfall aufnahmen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge