Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Vorsicht, Telefonbetrug auf Rügen!

Bergen Vorsicht, Telefonbetrug auf Rügen!

Auf der Insel sind am Dienstag gleich zwei Fälle bekannt geworden. Ein Schaden entstand nicht.

Voriger Artikel
Landwirte finden Leiche bei Maisernte
Nächster Artikel
Tod am Steuer: Rentner stirbt auf A 20

Zwei Fälle von Telefonbetrug auf der Insel Rügen.

Quelle: Julian Stratenschulte

Bergen. Derzeit hat es die Polizei vermehrt mit Telefonbetrugsversuchen auf der Insel Rügen zu tun.  So erhielt ein 75-jähriger Mann aus Bergen einen Anruf, in dem ihm mitgeteilt wurde, er hätte in einem Gewinnspiel gewonnen. Für die Auszahlung der Gewinnsumme in Höhe von 49.000 Euro solle er 900 Euro für Transportkosten bereithalten.

In Dranske erhielt eine 81-Jährige einen gefälschten Haftbefehl, in dem die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main die ältere Dame dazu aufforderte, 18.600 EUR zu zahlen. Zur Abstimmung der Zahlungsmodalitäten dieser Geldstrafe solle sie sich an einen Herrn Koch wenden.

Ein Schaden entstand nicht. Dennoch warnt die Polizei vor Anrufen, in denen auf irgendeine Weise Geld gefordert wird. „Geben Sie keine Details zu familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Übergeben oder Überweisen Sie niemals Geld an unbekannte Personen und informieren sie die Polizei“, heißt es von Seiten der Polizei.

Anne Friederike Ziebarth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Symbolbild: Ein Streit zwischen Männern lösten einen Polizeieinsatz aus.

Eine Schlägerei auf dem Vorplatz des Kröpeliner Tor Centers (KTC) in Rostock sorgte am Freitagabend für einen Polizeieinsatz. Vier Tatverdächtige im Alter von 18 bis 21 Jahren wurden gefasst, nachdem sie zwei weitere Männer mit Reizgas attackiert hatten.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge