Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Wasserleiche ist 62-Jährige aus Swinemünde

Heringsdorf/Swinemünde Wasserleiche ist 62-Jährige aus Swinemünde

Bei der Toten, die am Donnerstagnachmittag am Strand von Heringsdorf auf Usedom angespült wurde, handelt es sich um eine Frau aus Polen. Die deutsch-polnische Polizeibehörde hat die Ermittlungen übernommen.

Voriger Artikel
Netto-Laster verursacht stundenlange Sperrung
Nächster Artikel
Herzinfarkt: Rentner verunglückt mit Auto in Gehlsdorf

Bei der Toten, die am Donnerstagnachmittag am Strand von Heringsdorf auf Usedom angespült wurde, handelt es sich um eine Frau aus Polen.

Quelle: privat

Heringsdorf/Swinemünde. Tote aus der Ostsee identifiziert: Bei der am Donnerstagnachmittag angespülten Wasserleiche am Heringsdorfer Strand auf Usedom (OZ berichtete), handelt es sich um eine 62 Jahre alte Frau aus Swinemünde (Polen). „Die Frau trug einen Ausweis bei sich. Wir können davon ausgehen, dass sie es ist", sagt Polizeisprecher Axel Falkenberg. Die Gerichtsmedizin müsse die Identität aber noch bestätigen.

Nach ersten Erkenntnissen gibt es keine Hinweise auf eine Gewalttat. Die weiteren Ermittlungen führt nun die deutsch-polnische Polizeibehörde in Swiecko bei Frankfurt/Oder.

Passanten hatten einen leblosen Frauenkörper nahe der Heringsdorfer Seebrücke entdeckt. Die Tote trieb bereits länger im Wasser und wurde am Donnerstagnachmittag von der Feuerwehr geborgen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelle Beiträge