Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Wechsel an der Spitze der Jugendfeuerwehr

Ahrenshagen Wechsel an der Spitze der Jugendfeuerwehr

Fred Himmelreich hat sein Amt niedergelegt / Sarah Witteck und Nico Evert sind seine Nachfolger

Voriger Artikel
Straßenbahn nach Unfall entgleist – vier Verletzte
Nächster Artikel
Pizza-Bote bei Unfall schwer verletzt

Fred Himmelreich (l.) hat sein Amt als Jugendfeuerwehr-Wart aufgegeben. Sarah Witteck und Nico Evert sind seine Nachfolger.

Quelle: Feuerwehr

Ahrenshagen. Die Zukunft der Jugendfeuerwehr ländlicher Raum (Semlow, Schlemmin und Ahrenshagen-Daskow) ist gerettet. Nachdem Fred Himmelreich seinen Rücktritt als Jugendfeuerwehr- Wart bekannt gegeben hatte, standen die Nachwuchsbrandschützer vor einem Problem. Doch jetzt ist die Nachfolge gesichert: Sarah Witteck (Freiwillige Feuerwehr Ahrenshagen) und Nico Evert (Freiwilligen Feuerwehr Pantlitz) übernehmen die Jugendfeuerwehr. Die Ausbildung wird in Zukunft im Gerätehaus Ahrenshagen stattfinden.

Ribnitz-Damgartens Amtswehrführer, Dirk Scholwin, ist erleichtert. Denn gerade im ländlichen Raum sei es schwierig geworden, Jungen und Mädchen für die Jugendfeuerwehr zu begeistern. „Um so mehr freuen wir uns, dass die Kinder weiter ausgebildet werden können“, freut sich Dirk Scholwin. „Vor etwa drei Jahren suchten wir nach Lösungen wie wir die wenigen Kinder in den kleinen Gemeinden zur Feuerwehr bekommen und ausbilden. Durch den Zusammenschluss von vier Jugendfeuerwehren zu einem Ausbildungsstandort und der Bereitschaft von Fred Himmelreich die Ausbildung zu übernehmen, erreichten wir gute Ergebnisse. Angefangen haben wir mit fünf Kindern und sehr abgenutzter Schutzkleidung.“

Heute seien 14 Kinder in der Jugendfeuerwehr ländlicher Raum aktiv. Das sei vor allem der Verdienst von Fred Himmelreich. „Und mit Hilfe der OZ-Weihnachtsaktion im Jahr 2014, der Feuerwehren, der Verwaltung und der Amtsvorsteherin sind die Kinder nun auch von Kopf bis Fuß ordentlich eingekleidet“, sagt Dirk Scholwin. Seine Aufgaben abzugeben sei Fred Himmelreich sehr schwer gefallen, doch ihm fehle die Zeit.

Seine beiden Nachfolger sind mit Elan und Begeisterung dabei. So wurde bereits für den Amtsfeuerwehrtag am 28. Mai um 14 Uhr in Altenwillershagen geübt. Weiterhin werden Zeltlager, Grillfeste und vieles mehr geplant und vorbereitet. Am 12. Juni um 9.30 Uhr ist die nächste Ausbildung im Gerätehaus Ahrenshagen angesetzt. Wer mitmachen will, ist herzlich eingeladen.

Anika Wenning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge