Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Weißer Ring gedenkt der Opfer

Wismar Weißer Ring gedenkt der Opfer

Der „Tag der Kriminalitätsopfer“ am morgigen 22. März erinnert an die persönliche, rechtliche und wirtschaftliche Situation der durch Kriminalität und Gewalt geschädigten ...

Wismar. Der „Tag der Kriminalitätsopfer“ am morgigen 22. März erinnert an die persönliche, rechtliche und wirtschaftliche Situation der durch Kriminalität und Gewalt geschädigten Menschen, die auf Schutz, praktische Hilfe und Solidarität unseres Gemeinwesens angewiesen sind. Der gemeinnützige Opferhilfeverein „Weißer Ring“ stärkt mit diesem Signal seit vielen Jahren das öffentliche Bewusstsein für Opferbelange und fordert Politik, Justiz und Verwaltung zum Handeln auf.

 

OZ-Bild

Martina Tegtmeier , Leiterin des Weißen Rings in Wismar/NWM

Quelle:

„Am morgigen Dienstag wird der Weiße Ring ab 11.30 Uhr am Rathaus in Wismar mit einem Infostand der Opfer Gedenken“, teilt Martina Tegtmeier, Leiterin der Außenstelle Wismar/Nordwestmecklenburg, mit.

An der Aktion beteiligen sich auch die Vereine „Das Boot“, „Die Insel“ und die Arbeiterwohlfahrt mit ihrer Kontakt- und Beratungsstelle für Opfer häuslicher Gewalt in Grevesmühlen sowie die Präventionsstelle der Polizeiinspektion Wismar.

Der Aktionstag wurde 1991 vom Weißen Ring als Mahnzeichen gegen das mangelnde Problembewusstsein der Gesellschaft für die Belange der durch Kriminalität und Gewalt geschädigten Opfer und ihrer Familien in Deutschland etabliert. Der Gedanke eines Zeichens der Solidarität mit den Geschädigten war zunächst in Schweden entstanden, wo an diesem Tag Kerzen in die Fenster gestellt werden und Kirchenglocken läuten. Über Victim Support Europe, einem Netzwerk von heute 32 Nichtregierungsorganisationen in 24 europäischen Staaten, wird versucht, diesen Tag auch in anderen Ländern einzuführen und ihn als einen offiziellen europäischen Gedenktag zu manifestieren.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Wie in einem Hollywood-Film: Polizisten stellten zwei Einbrecher auf dem Dach des Burgwall-Einkaufszentrums.

22- und 25-Jährige wollten ins Burgwall-Einkaufszentrum in Wismar einbrechen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge