Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Wildunfall: 5000 Euro Schaden

Kavelsdorf Wildunfall: 5000 Euro Schaden

23-jähriger Fahrer weicht bei Kavelsdorf einem Reh aus und prallt gegen Baum.

Voriger Artikel
BMW-Fahrer rast mit 134 in 70er-Zone
Nächster Artikel
Autoklau auf Rügen

Bei dem Wildunfall wurde der Fahrer leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro.

Quelle: privat

Kavelsdorf. Glück im Unglück hatte ein 23 Jahre alter Autofahrer aus der Gemeinde Schlemmin, der am Sonntagabend auf der Landesstraße 23 zwischen Eixen und Kavelsdorf (Vorpommern-Rügen) unterwegs war. Gegen 21.45 Uhr wich er einem Reh aus, das die Straße querte, und prallte mit seinem Mercedes gegen einen Straßenbaum. Sein Auto kippte durch die Wucht des Aufpralls auf die Seite und schlitterte in einen Straßengraben. Erst dort kam das Auto wieder auf allen vier Rädern zum Stehen.

Der Mann wurde leicht verletzt und konnte ambulant behandelt werden. An seinem Wagen entstand ein Schaden von schätzungsweise 5000 Euro. Es war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrtauglich. Das Reh sei vermutlich nicht verletzt worden, teilt eine Sprecherin der Polizei mit und warnte gleichzeitig, dass Autofahrer in bewaldeten Gebieten immer mit einem Wildwechsel rechnen müssen und das Tempo daher drosseln sollten.

Carolin Riemer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Karow
Nach einer Kollision am Donnerstagnachmittag musste die B 196 bei Karow für etwa eine Stunde voll- beziehungsweise halbseitig gesperrt werden.

Autos bei Karow kollidiert. 51-Jähriger bei Unfall verletzt.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge