Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Wismarer im Visier? CDU-Fraktion fordert Videoüberwachung

Wismar Wismarer im Visier? CDU-Fraktion fordert Videoüberwachung

Dadurch soll das Sicherheitsgefühl in der Hansestadt steigen / Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) sieht keine Möglichkeit für die Umsetzung / Bürgerschaft diskutiert heute darüber

Voriger Artikel
Polizei beschlagnahmt Motorrad
Nächster Artikel
MV rüstet auf: Immer mehr kleine Waffenscheine

Vor und im Rathaus, im Zeughaus, im Phantechnikum, am Bahnhof oder im Welterbehaus. Einige öffentliche Einrichtungen der Stadt Wismar sind bereits mit Überwachungskameras ausgestattet – jedoch längst nicht flächendeckend.

Quelle: Fotos: Dpa/bernd Wüstneck (1), Norbert Wiaterek (2)

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

OZ Premium

OZ Premium

34,45 € im Monat

Bereits gekauft?

OZ Digital

OZ Digital

21,45 € im Monat

Bereits gekauft?
OZ Tagespass für 0,99 € 24 Stunden testen
Jetzt testen
OSTSEE-ZEITUNG lesen ab 8,95 € pro Monat
Jetzt Informieren
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadtmitte

Mareike Jane Eckhard hatte große Ängste in ihrem Kleinbus ausgestanden, als sie am Stadthafen übernachten wollte.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge