Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Zu schnell unterwegs: Zwei Verletzte bei Unfall auf L29

Garz Zu schnell unterwegs: Zwei Verletzte bei Unfall auf L29

Bei Garz verlor ein 32-Jähriger die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er und sein 13-jähriges Kind mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Voriger Artikel
Notruf
Nächster Artikel
Fehler beim Überholen: Kradfahrer verletzt

Bei einem Unfall auf der L29 wurden zwei Menschen verletzt.

Quelle: Uwe Driest

Garz. Ein 32-jähriger Mann aus Polen ist bei Garz (Landkreis Vorpommern-Rügen) gegen einen Baum gekracht. Wie die Polizei mitteilte, wurden er sowie sein Kind verletzt. Der Mann aus Polen war am Freitagmittag mit seinem mit seinem Honda Civic die L29 von Garz kommend in Richtung Samtens unterwegs. Rund 100 Meter hinter dem Ortsausgangsschild, beim Durchfahren einer Rechtskurve,  kam der Honda auf Grund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Straßenbaum. 

Bei dem Unfall wurde der Fahrzeugführer und dass im Auto befindliche 13-jährige Kind leicht verletzt. Beide erlitten ein Halswirbelschleudertrauma und wurden in die Krankenhäuser nach Stralsund und Bergen verbracht. Es entstand ein Schaden von etwa 4500 EUR. Die L 29  und  L 30  wurden für 90 Minuten zwecks Bergung voll gesperrt.

Anne Friederike Ziebarth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Heringsdorf

Urlaubsgäste aus Sachsen wurden Opfer von Trickbetrügern im Internet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge