Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Zu wenig Platz gelassen: Autos streifen sich im Vorbeifahren

Wiek Zu wenig Platz gelassen: Autos streifen sich im Vorbeifahren

Zwei Autofahrer von der Insel Rügen sind zwischen Wiek und Breege mit ihren Fahrzeugen aneinander geraten. Der Sachschaden beträgt 5000 Euro.

Voriger Artikel
Mopedfahrer übersehen: schwere Verletzungen nach Kollision
Nächster Artikel
Zu wenig Platz gelassen: Autos streifen sich im Vorbeifahren

Auf der B96 hat die Polizei einen Betrunkenen aus dem Verkehr gezogen.

Quelle: Roland Weihrauch/dpa

Wiek. Am Donnerstag hat sich auf dem Verbindungsweg zwischen Wiek und Breege gegen 9 Uhr früh ein Unfall ereignet. Ein 37-jähriger Mann mit seinem Opel und ein 20-jähriger Fordfahrer kamen sich auf der schmalen Strecke entgegen. Offensichtlich reichte der von den beiden Männern aus Rügen gehaltene Abstand zwischen den Fahrzeugen nicht aus, die Autos schrammten auf ganzer Länge aneinander vorbei. Es entstand ein Sachschaden von 5000 Euro. Die Polizei versucht derzeit, aufgrund der Aussagen den Unfallverursacher zu ermitteln.

Von Ziebarth, Anne Friederike

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Genf

Die Autobosse predigen die Neuerfindung des Autos und wagen doch nur Trippelschritte: In Genf scheint sich die PS-Branche im Kreis zu drehen, denn revolutionäre Neuheiten sucht man dort vergebens. Dafür sind viele der gezeigten Modelle reif für die Produktion.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge