Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Zugmaschine mit Bootsanhänger in den Graben gestürzt

Lohme Zugmaschine mit Bootsanhänger in den Graben gestürzt

In Lohme ist ein Fußgänger bei einem Unfall schwer verletzt worden.

Voriger Artikel
Heuballen bei Bossin gestohlen
Nächster Artikel
Polizei beschlagnahmt Motorrad

Bei Lohme ist eine Fahrer mit einer Zugmaschine in den Straßengraben gestürzt. Dabei wurde ein Fußgänger verletzt.

Quelle: Stefan Körber

Lohme. In Lohme (Landkreis Vorpommern-Rügen) ist eine Zugmaschine mit einem Boot auf dem Anhänger in einen Graben gestürzt und hat dabei einen Fußgänger schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, war der 53-jährige Fahrer des Gespannes gegen 10 Uhr auf einem Plattenweg in Lohme unterwegs. Der Fahrer bemerkte einen vor ihm laufenden Fußgänger und wich etwas nach links aus, um dem 66-jährigen Lohmer zu passieren.

Aus ungeklärter Ursache trat der Fußgänger dann auf die Fahrbahn und wechselte auf die linke Seite. Der Fahrer des Schleppers lenkte nach rechts um auszuweichen, trotzdem kam es zur Kollision, bei der der Fußgänger schwer am Bein verletzt wurde. Der 53-jährige konnte sein Gespann nicht mehr auf die Fahrspur bringen und fuhr mitsamt des Bootes einen Abhang hinunter und überschlug sich dabei. Er wurde leicht verletzt. Der Gesamtschaden beträgt 10.000 Euro

Anne Friederike Ziebarth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lauenau

Schwere Unfälle mit Lastzügen lösen oft stundenlange Staus aus. Wer da bewegungslos auf der Autobahn steht, kann zumindest eines tun: Mal richtig ausschlafen.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge