Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Zwölftklässler springt von Schulgebäude in den Tod

Laage Zwölftklässler springt von Schulgebäude in den Tod

Der Jugendliche ist am Donnerstag in Laage (Landkreis Rostock) auf das Dach des Schulgebäudes geklettert. Er wurde zunächst schwer verletzt und verstarb später im Krankenhaus. Lehrer und Schüler werden psychologisch betreut.

Voriger Artikel
Villen und Klinik von Einbrechern heimgesucht
Nächster Artikel
Einbruch in Bäcker-Filiale

Dramatischer Vorfall auf dem Gelände des Schulcampus in Laage bei Rostock: Am Donnerstag sprang ein Schüler der zwölften Klasse vom Dach des Schulgebäudes in den Tod.

Quelle: Stefan Tretropp

Laage. Dramatischer Vorfall auf dem Gelände des Schulcampus in Laage bei Rostock: Am Donnerstag sprang ein Schüler der zwölften Klasse vom Dach des Schulgebäudes. Er wurde schwer verletzt und verstarb kurz darauf im Krankenhaus. Dies bestätigte Gert Frahm, Pressesprecher der zuständigen Polizeiinspektion in Güstrow.

Der Schulbetrieb wurde am Donnerstag eingestellt. Mehrere Lehrer und Schüler müssen psychologisch betreut werden. Die Hintergründe sind noch unklar.

Üblicherweise berichtet die OSTSEE-ZEITUNG nicht über Suizide und Suizid-Versuche. Da in diesem Fall eine größere Öffentlichkeit von dem Fall betroffen ist, haben wir uns für eine kurze Berichterstattung entschieden. Wenn Sie von Suizidgedanken betroffen sind, kontaktieren Sie die Telefonseelsorge (telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen konnten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Betroffen waren gleich vier Gebiete in Stralsund

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge