Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Schwerlaster mit Hydraulikschaden blockierte A 20

PP Neubrandenburg Schwerlaster mit Hydraulikschaden blockierte A 20

Am 24.05.2016 gegen 19:25 Uhr befuhr der Fahrer eines Schwerlasttransportes die BAB 20 aus Dresden kommend in Richtung Rostock.

Altentreptow. Am 24.05.2016 gegen 19:25 Uhr befuhr der Fahrer eines Schwerlasttransportes die BAB 20 aus Dresden kommend in Richtung Rostock. Beladen war der Schwerlaster mit Transformatoren mit einem Gesamtgewicht von 54 Tonnen.
Hinter dem Parkplatz Ravensmühle bemerkte er plötzlich eine Ölspur hinter seinem Fahrzeug. Er fuhr mit dem Schwerlaster sofort auf die Standspur der Autobahn und stellte diesen dort ab. Dabei bemerkte er, dass eine Hydraulikleitung beschädigt war und Öl verlor. Hierdurch senkte sich der Spezialtieflader ab und der Schwerlaster konnte seine Fahrt nicht fortsetzten.
Zum Einsatz kamen sieben Wehren mit 11 Fahrzeugen und 59 Kameraden der umliegenden Feuerwehr. Diese übernahmen die Sicherung des Ereignisortes sowie die sofortige Abstumpfung der Fahrbahn bis die zuständige Autobahnmeisterei die weitere Sicherung und Beräumung übernahm. Ein Pannendienst wurde zur Behebung des Schadens durch die Firma eigenständig zum Ereignisort geschickt und war um 22:15 Uhr vor Ort.
Die A 20 musste für 30 Minuten, zum Zweck der Reinigung der Überholspur in Richtung Lübeck, voll gesperrt werden. Anschließend wurde der Verkehr über die Überholspur an der Gefahrenstelle vorbeigeleitet. Die rechte Fahrspur wurde an dieser Stelle zur Reinigung und Schadensbehebung halbseitig für ca. 3 Stunden gesperrt.
Nachdem der Schaden an der Hydraulikleitung behoben worden war, konnte der Schwerlaster seine Fahrt fortsetzen.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Reutershage
In Rostock können die Bürger nach wie vor sicher leben.“Michael Ebert, Leiter Polizeiinspektion

Polizei stellt Kriminalitätsstatistik vor / Diebstähle und Computer-Verbrechen nehmen deutlich zu

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Polizeimeldungen Greifswald