Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Dänischer PKW kracht auf der A20 in vorausfahrenden VW

PP Neubrandenburg Dänischer PKW kracht auf der A20 in vorausfahrenden VW

Am 26.02.2016 gegen 17:40 Uhr kam es auf der A20 zwischen den Anschlussstellen Gützkow und Greifswald in Fahrtrichtung Lübeck zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei ...

Gützkow. Am 26.02.2016 gegen 17:40 Uhr kam es auf der A20 zwischen den Anschlussstellen Gützkow und Greifswald in Fahrtrichtung Lübeck zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Fahrzeugführer schwer verletzt wurden.

Ein 56-jähriger dänischer Staatsbürger befuhr mit seinen PKW Ford mit hoher Geschwindigkeit den linken Fahrstreifen und wechselte dann zurück auf den rechten Fahrstreifen. Dabei übersah er den dort fahrenden PKW VW eines 46-jährigen aus dem Landkreis Vorpommern-Greifswald und fuhr auf diesen auf.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderten beide Fahrzeuge in die Leitplanke, wobei der VW entgegen der Fahrrichtung auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen kam. Der Ford wurde durch die Wucht auf die Leitplanke geschleudert und kam darauf zum Stehen.

Beide Fahrzeugführer wurden schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt und mit Rettungswagen in das Uni-Klinikum nach Greifswald verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Höhe des Sachschadens wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt.

Während des Einsatzes des Rettungshubschraubers war die A20 voll gesperrt.


Original: Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen auf der BAB 20 nahe der Anschlussstelle Greifswald



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeimeldungen Grimmen