Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Anschlag auf Bahn: 33-jähriger befestigt Metallstangen quer über den Gleisen

PI Neubrandenburg Anschlag auf Bahn: 33-jähriger befestigt Metallstangen quer über den Gleisen

Heute Morgen gegen 00:20 Uhr stellten Beamte des Polizeihauptreviers in Waren nach Hinweis eines Rettungssanitäters einen 33jährigen Warener im Bereich des dortigen Bahnhofes fest.

Waren. Heute Morgen gegen 00:20 Uhr stellten Beamte des Polizeihauptreviers in Waren nach Hinweis eines Rettungssanitäters einen 33jährigen Warener im Bereich des dortigen Bahnhofes fest. Er hielt sich zwischen den Gleisen 1 und 2 auf und hatte jeweils ca. 5 Meter lange Metallprofile quer über die Schienen gelegt und befestigt. Gegen 00:28 Uhr wurde der Zug aus Berlin in Richtung Rostock erwartet.
Die Beamten konnten vor Ort die Profile noch vor Einfahrt des Zuges entfernen. Es ist kein weiterer Schaden entstanden.
Der junge Mann wird sich jedoch wegen Verdachts des gefährlichen Eingriffes in den Bahnverkehr verantworten müssen. Die weiteren Ermittlungen werden hier zuständigkeitshalber bei der Bundespolizei in Neubrandenburg geführt.
Der Tatverdächtige war zum Zeitpunkt des Eingriffs, mit knapp unter 0,3 Promille, leicht alkoholisiert.

ots

Voriger Artikel
Mehr aus Polizeimeldungen Mittleres Mecklenburg