Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° stark bewölkt

Navigation:
Eigenheim brannte - Hauseigentümer lief nackt auf die Straße

PP Neubrandenburg Eigenheim brannte - Hauseigentümer lief nackt auf die Straße

Am 09.06.2016, gegen 07:00 Uhr wurden durch einen Nachbarn die Polizei und Rettungskräfte alarmiert, dass ein Einfamilienhaus in Waren, Freiheitsstraße brennt.

Waren. Am 09.06.2016, gegen 07:00 Uhr wurden durch einen Nachbarn die Polizei und Rettungskräfte alarmiert, dass ein Einfamilienhaus in Waren, Freiheitsstraße brennt.
Vor Ort konnte festgestellt werden, dass die Matratze des 58-jährige Hauseigentümers und Bewohners aus noch unbekannter Ursache gegen 23:00 Uhr des Vorabends in Brand geraten war. Er gab an, sie halbwegs gelöscht und dann aus dem Haus geworfen zu haben. Die Matratze kam unmittelbar vor der Tür, unter dem Vordach des Anbaus, zum Liegen. Offenbar entbrannte das Feuer erneut. Von der Matratze griff es jetzt auf das Dach aus Dachpappe des Anbaus über. Der Rauch zog über den Dachfirst in das gesamte Haus.
Zum Glück muss der Hauseigentümer davon geweckt worden sein, er flüchtete aus dem Haus und lief unbekleidet auf der Straße umher. Der Anbau brannte auf voller Ausdehnung und ist vorerst nicht nutzbar. Das Haus selber wies lediglich Schäden durch die starke Rauchentwicklung und den Wassereinsatz der Feuerwehr auf.
Die FFW Waren, welche mit 6 Fahrzeugen und 31 Einsatzkräften vor Ort war, hatte verhindern können, dass das gesamte Haus abbrennt.
Für Anwohner und Zeugen war während des Brandes Knallgeräusche wahrnehmbar. Es handelte sich dabei um mehrere Flaschen Insektenspray, die neben der Tür des Anbaus standen und infolge der Hitzeentwicklung explodiert waren.
Ernsthaft verletzt wurde der Hauseigentümer nicht. Er war aber auch morgens noch erheblich alkoholisiert. Andere Personen oder Sachwerte wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden beträgt ca. 15 000 Euro.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
PI Ludwigslust

In Dömitz ist am Dienstagabend ein Nachbarschaftsstreit eskaliert. Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein 65-jähriger Mann seine Nachbarin mit zwei Pistolen bedroht haben.

mehr
Mehr aus Polizeimeldungen Mittleres Mecklenburg