Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Zeugen verfolgten und stellten zwei Räuber im Wald

PP Neubrandenburg Zeugen verfolgten und stellten zwei Räuber im Wald

Am 27.02.16, gegen 13:00 Uhr, wurde der Polizei mitgeteilt, dass zwei Personen gestellt wurden, welche sich am Fahrzeug des Hinweisgebers zu schaffen gemacht hatten.

Dargun. Am 27.02.16, gegen 13:00 Uhr, wurde der Polizei mitgeteilt, dass zwei Personen gestellt wurden, welche sich am Fahrzeug des Hinweisgebers zu schaffen gemacht hatten.

Durch zwei Zeugen wurde beobachtet, wie sich zwei Männer an den Fahrzeugen zu schaffen machten, welche in einem Waldstück zwischen Dargun und Finkenthal abgestellt waren. Als die verdächtigen Personen bemerkten, dass sie entdeckt wurden, versuchten sie zu Fuß durch den Wald zu flüchten.

Die Zeugen folgten den Personen und konnten sie nach ca. 500 - 600 Meter Flucht durch den Wald einholen und festhalten. Im Zuge dieser Aktion, wurde einer der Verfolger leicht verletzt, da eine dieser Personen weiter versuchte, sich zu befreien und weiter zu flüchten.

Später stellte sich dann heraus, dass aus einem PKW ein Portemonnaie mit Dokumenten entwendet wurde. Der Schaden wird mit ca. 150 EUR beziffert.

Beide Tatverdächtige wurden zu ihrem Fahrzeug verbracht und dort hineingesetzt. Beim Eintreffen der Polizei weigerte sich der Beifahrer auszusteigen.

Als dieser nun zum Zwecke der Auffindung des Diebesgutes durchsucht werden sollte, schlug er sich selbst mehrfach ins Gesicht. Dies sollte nun unterbunden werden, wobei sofort aktiver Widerstand geleistet wurde, welcher nur mittels einfacher körperlicher Gewalt und Anlegen der Handfessel gebrochen werden konnte.

Bei den vor Ort festgenommenen Personen handelt es sich um einen 21-jährigen und einen 43-jährigen tschechischen Staatsbürger.


Original: räuberischer Diebstahl im Wald



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeimeldungen Östliches Mecklenburg