Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
"Aus Spaß" - 36-jähriger von jungen Männern in Kofferraum eines BMW gesperrt

PP Rostock "Aus Spaß" - 36-jähriger von jungen Männern in Kofferraum eines BMW gesperrt

Der 36-jährige Geschädigte befand sich kurz vor Mitternacht zum 30.04.2016 mit vier Bekannten vor der Sporthalle "An der Kuhdrift" in Neustadt-Glewe, als ein PKW ...

Neustadt-Glewe. Der 36-jährige Geschädigte befand sich kurz vor Mitternacht zum 30.04.2016 mit vier Bekannten vor der Sporthalle "An der Kuhdrift" in Neustadt-Glewe, als ein PKW BMW mit vier Insassen auf den Parkplatz fuhr. Drei weitere Männer gesellten sich auf dem Parkplatz zu den vier jungen Männern aus dem Fahrzeug.
In der Folge eines Gesprächs sperren die Tatverdächtigen das Opfer in den Kofferraum des BMW. Dann fuhren zwei der Täter mit dem Geschädigten im Kofferraum durch den Ort, bevor sie ihn wieder aussteigen ließen. Während eines anschließenden Streitgespräches schlug einer der Täter dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht.
Im Anschluss an die Auseinandersetzung begab sich der Geschädigte selbstständig in seine Wohnung. Hier bekam er jedoch nach kurzer Zeit wiederum "Besuch" von den Tatverdächtigen, die in der Wohnung Sachbeschädigungen und Vandalismus betrieben.
Mit Betreten der Wohnung konnte noch durch weitere Anwesende die Polizei gerufen werden, die die Täter in bzw. im unmittelbaren Umfeld der Wohnung stellte.
Die alkoholisierten Tatverdächtigen gaben zur Motivation lediglich an, aus Spaß heraus gehandelt zu haben. Das sah der Geschädigte verständlicherweise anders.
Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung, der Körperverletzung, sowie des Hausfriedensbruchs und der Sachbeschädigung dauern gegenwärtig noch an.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Boltenhagen
Die Polizei hat im vergangenen Jahr 224 Einbrüche im Landkreis Nordwestmecklenburg registriert.

Uwe Dunkelmanns Alarmanlage meldete einen Einbruch / Da keine Spuren zu finden waren, musste er zahlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Polizeimeldungen Rostock