Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Fuchs löst schweren Verkehrsunfall auf der A 20 aus

PP Rostock Fuchs löst schweren Verkehrsunfall auf der A 20 aus

Der Zusammenstoß eines Ford Mondeos mit einem Fuchs am heutige Morgen auf der A 20 endete für den Fahrer im Krankenhaus. Der 25-Jährige wurde dabei schwer aber nicht lebensbedrohlich verletzt.

Schönberg. Der Zusammenstoß eines Ford Mondeos mit einem Fuchs am heutige Morgen auf der A 20 endete für den Fahrer im Krankenhaus. Der 25-Jährige wurde dabei schwer aber nicht lebensbedrohlich verletzt.
Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 08:45 Uhr auf der A 20 zwischen den Anschlussstellen Schönberg und Grevesmühlen in Fahrtrichtung Rostock. Nach der Kollision mit dem Fuchs kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach, durchbrach den Wildschutzzaun und kam letztendlich ca. fünf Meter weiter am Fuße der Böschung zum Stehen.
Der 25-jährige Fahrer konnte allein das Fahrzeug verlassen und wurde dann von Ersthelfern betreut bis die Rettungskräfte am Unfallort eintrafen. Mit schweren Verletzungen wurde der junge Mann umgehend ins Krankenhaus eingeliefert.
Infolge des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen. So wurde im Bereich der Unfallstelle die rechte Fahrspur für ca. zwei Stunden gesperrt. Mittlerweile ist die Bergung des Pkws beendet und die Sperrung wieder aufgehoben. Die Ermittlungen zum Verkehrsunfall dauern weiter an.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
PP Neubrandenburg

Am Mittag des 28.06.2004 entdeckte ein Angler am Peeneufer ca. 1 km flussabwärts vom Bereich Gützkower Fähre einen menschlichen Torso.

mehr
Mehr aus Polizeimeldungen Rostock