Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Motorboot im Fischeihafen komplett ausgebrannt

PP Rostock Motorboot im Fischeihafen komplett ausgebrannt

Am 26.03.2016 kam es gegen 12:30 Uhr zu einem Brand eines ca. 7 m langen, an Land aufgebockten Motorbootes auf der Marina im Rostocker Fischereihafen.

Rostock. Am 26.03.2016 kam es gegen 12:30 Uhr zu einem Brand eines ca. 7 m langen, an Land aufgebockten Motorbootes auf der Marina im Rostocker Fischereihafen. Der 66-jährige Besitzer des Bootes führte kurz zuvor Schweißarbeiten am Kiel aus.
Durch die beim Schweißen hervorgerufene Hitzeentwicklung kam es zu einem Brand der Inneneinrichtung des Bootes. Trotz des sofortigen Einsatzes der Feuerwehr konnte ein vollständiges Ausbrennen des Motorbootes nicht verhindert werden. Das Feuer griff auch auf ein benachbartes Segelboot über, dessen Außenhaut auf einer Fläche von ca. 4 x 2 m leicht beschädigt wurde.
Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen aufgenommen und entsprechende Spuren gesichert.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
PP Neubrandenburg

Am gestrigen Abend (21.03.2016) erschien eine 22-jährige auf dem Polizeihauptrevier Greifswald, um eine Strafanzeige wegen des Verdachtes der exhibitionistischen Handlung zu stellen.

mehr
Mehr aus Polizeimeldungen Rostock