Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Polizei ermittelt nach Wohnungsbrand in Groß Klein

Polizeiinspektion Rostock Polizei ermittelt nach Wohnungsbrand in Groß Klein

Nach dem Brand in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Groß Klein kommt jetzt ein Brandursachenermittler zum Einsatz.

Groß Klein. Nach dem Brand in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Groß Klein kommt jetzt ein Brandursachenermittler zum Einsatz. Alle Anzeichen deuten aber bisher darauf hin, dass das Feuer durch ein technisches Gerät in der Küche der betroffenen Wohnung ausgelöst wurde.
Kurz nach 11:00 Uhr hatten Anwohner Flammen aus der Wohnung in der 6. Etage eines Wohnblocks im Blockmacherring schlagen sehen und sofort die Feuerwehr alarmiert. Als kurz darauf die Rettungskräfte eintrafen, hatten die meisten der anwesenden Bewohner bereits ihre Wohnungen verlassen und sich vor das Haus begeben, so dass eine Evakuierung nicht mehr notwendig war.
Personen waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs in der Wohnung nicht anwesend. Auch alle anderen Bewohner des Hauses blieben unverletzt. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt.
Nachdem das Feuer abgelöscht war, konnten die meisten der Hausbewohner auch sofort zurück in ihre Wohnungen. Lediglich die daneben und darüber befindlichen Wohnräume waren durch die Rauchentwicklung in Mitleidenschaft gezogen, können aber nach einer Durchlüftung weiter genutzt werden.
Die betroffene Wohnung wird noch heute Nachmittag von Ermittlern der Kriminalpolizei und einem Brandsachverständigen untersucht. Hier sind die Schäden wesentlich größer, die Küche ist vollständig zerstört und die anderen Wohnräume stark verrußt.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
PP Neubrandenburg

Am 27.06.2016 erfolgte gegen 16:15 Uhr ein größerer Einsatz der Feuerwehren Ueckermünde, Torgelow und Eggesin sowie der Polizei in der Postfiliale Am Schweinemarkt in Ueckermünde.

mehr
Mehr aus Polizeimeldungen Rostock