Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Regionalbahn zu Schnellbremsung genötigt

Bundespolizeiinspektion Rostock Regionalbahn zu Schnellbremsung genötigt

Gleich mehrere Personen im Gleisbereich nötigten am gestrigen Nachmittag (13.07.2016) um 17:20 Uhr den Triebfahrzeugführer der Regionalbahn RB 13129 zu einer Schnellbremsung.

Kessin. Gleich mehrere Personen im Gleisbereich nötigten am gestrigen Nachmittag (13.07.2016) um 17:20 Uhr den Triebfahrzeugführer der Regionalbahn RB 13129 zu einer Schnellbremsung. Auf Höhe des Bahnkilometers 4,2 (Brücke Ortschaft Hohen Schwarfs) auf der Strecke von Tessin nach Rostock konnte der Triebfahrzeugführer noch rechtzeitig erkennen, dass sich drei Jugendliche im Gleisbereich aufhielten und leitete unverzüglich die Gefahrenbremsung ein.
Die sofort eingesetzten Beamten der Bundespolizei konnten bei der Streckenabsuche keine Personenfeststellungen mehr treffen. Durch die Schnellbremsung kam es zu keinen Verletzten bei den Zuginsassen.
Nun wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffes in den Bahnverkehr eingeleitet. In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei nochmals ausdrücklich auf die besonderen Gefahren im Bahnverkehr hin. Ein unbefugter Aufenthalt im Gleisbereich ist verboten und muss nicht immer glimpflich ausgehen.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dallas

Tödliche Polizeischüsse auf Schwarze, fünf ermordete Polizisten - die vergangenen Tage waren aufwühlende für die USA. Präsident Obama versucht, seine Landsleute zu beruhigen. Ein neuer Vorfall zeigt, wie schwierig das ist.

mehr
Mehr aus Polizeimeldungen Rostock