Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Versuchte Vergewaltigung - Polizei bittet um Mithilfe

PP Rostock Versuchte Vergewaltigung - Polizei bittet um Mithilfe

Rostock (ots) - Am 12.03.2016, kurz nach 5 Uhr morgens, kam es im Rostocker Stadthafen nahe des Restaurants "Besitos" zu einer versuchten Vergewaltigung an einer 48-jährigen Frau.

Rostock. (ots) - Am 12.03.2016, kurz nach 5 Uhr morgens, kam es im Rostocker Stadthafen nahe des Restaurants "Besitos" zu einer versuchten Vergewaltigung an einer 48-jährigen Frau. Sie befand sich nach dem Besuch der Ü-30-Party auf dem Nachhauseweg.
Unweit des Restaurants, in der Nähe des dortigen Seglerheimes, versuchte ein bisher unbekannter männlicher Täter die Geschädigte vom Weg zu ziehen, um sie zu vergewaltigen. Durch die Gegenwehr des Opfers ließ der Täter von seiner Tat ab, und die Geschädigte konnte fliehen.
Der Täter wurde wie folgt beschrieben:
Alter: ca. 30 bis 40
Größe: ca. 175 cm
Gestalt: schlank
Haare: dunkel kurz trug einen sogenannten "Dreitagebart"
Bekleidung: dunkel
europäisches Aussehen, akzentfreie deutsche Aussprache, vermutlich Ohrringträger
Die Kriminalpolizeiinspektion Rostock sucht nun Zeugen, die Angaben zum Täter bzw. zur Tat machen können. Von Wichtigkeit sind auch Beobachtungen zu auffälligen Personen, die sich schon vor oder nach der Tatzeit im Bereich des Stadthafens aufgehalten haben.
In dem Zusammenhang wird auch eine Hand- bzw. sogenannte Hüfttasche der Geschädigten vermisst. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 038208 / 888 2222 oder über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

 

ots-Bild

Handtasche der Geschädigten

Quelle:

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warburg

Ein Polizeieinsatz in einer Flüchtlingsunterkunft lief wohl aus dem Ruder. Jetzt wird gegen drei Polizisten ermittelt. NRW-Innenminister Jäger ist verärgert: Die Entgleisungen seien nicht akzeptabel.

mehr
Mehr aus Polizeimeldungen Rostock