Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Morsches Gebälk: Dach eines Mehrfamilienhauses eingestürzt

PP Neubrandenburg Morsches Gebälk: Dach eines Mehrfamilienhauses eingestürzt

Am 18.02.2017 gegen 09:05 Uhr wurde die Polizei davon in Kenntnis gesetzt, dass in der Friedensstraße in Strasburg Dachziegel von einem unbewohnten Mehrfamilienhaus auf die Fahrbahn der B104 fallen.

Strasburg. Am 18.02.2017 gegen 09:05 Uhr wurde die Polizei davon in Kenntnis gesetzt, dass in der Friedensstraße in Strasburg Dachziegel von einem unbewohnten Mehrfamilienhaus auf die Fahrbahn der B104 fallen. Eingesetzte Polizeibeamte stellten fest, dass das Dach des Mehrfamilienhauses eingestürzt war und dadurch Teile des Daches (Dachziegel) auf die Fahrbahn fielen.
Zur Beseitigung der Gefahrenquelle kamen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Strasburg. Unterstützt wurden sie dabei durch ein Drehleiterfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Pasewalk.
Durch die eingesetzten Kräfte der Feuerwehren wurden so viele Teile des Daches abgetragen, bis eine Gefährdung der Öffentlichkeit ausgeschossen werden konnte.
Während dieser Maßnahmen musste die B104 auf Höhe der Gefahrenquelle für ca. 4 Stunden voll gesperrt werden. Der Fahrzeugverkehr konnte während dieser Zeit aber umgeleitet werden.
Der Einsturz von Teilen des Daches ist nach derzeitigem Erkenntnisstand auf morsches Gebälk zurück zu führen. Es wird derzeit nicht von einer Straftat ausgegangen. Personen wurden dabei auch keine verletzt.
Der Eigentümer und ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Strasburg befanden sich vor Ort und kümmernd sich um die weitere Sicherung des Wohnhauses.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Ein Einbrecher blickt an einem Haus durch eine eingeschlagene Fensterscheibe (Symbolbild).

Aufklärung in Grenzregion wirkt: Weniger Fälle in Vorpommern-Greifswald.

mehr
Mehr aus Polizeimeldungen Südvorpommern