Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Polizei sucht geistig behinderten Mann am Fleesensee

PP Neubrandenburg Polizei sucht geistig behinderten Mann am Fleesensee

Am 26.07.2016 um 15:35 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass aus einer Reisegruppe mit behinderten Menschen ein 26 Jahre alter Mann vermisst wird.

Fleesensee. Am 26.07.2016 um 15:35 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass aus einer Reisegruppe mit behinderten Menschen ein 26 Jahre alter Mann vermisst wird. Bei dem geistig behinderten Vermissten, der aus dem Bundesland Hessen stammt, handelt es sich um Yannick Bielau. Letztmalig wurde er gegen 15:30 Uhr im Bereich des Badestrandes am Fleesensee - Heidepark in der Nähe von Malchow gesehen.
Beschreibung: ca. 1,80 groß, schlanke Gestalt auffällige Narbe an der Nase dunkelblonder, normaler Kurzhaarschnitt dunkelblaue Badehose
Er spricht auf Grund seiner geistigen Behinderung unverständlich, läuft sehr unbeholfen und ist weitestgehend orientierungslos.
Die durch die Polizei in Zusammenwirken mit der Freiwilligen Feuerwehr, der Wasserwacht und der Bundesrettungshundestaffel "Vier Tore" durchgeführten Suchmaßnahmen blieben bisher erfolglos.
Auch Kräfte der Wasserschutzpolizei und der Polizeihubschrauber waren bis in die späten Abendstunden im Einsatz. Die Suchmaßnahmen wurden gegen 23:00 Uhr unterbrochen und werden am 27.07.2016 fortgeführt.
Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche. Wer Angaben zum Verbleib des Vermissten machen kann, wendet sich bitte an die Polizei Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Röbel unter Telefon 039931 8480, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Heringsdorf
Die Betrugfälle im Internet gibt es jedes Jahr.“Axel Falkenberg, Polizeisprecher in Anklam

Urlaubsgäste aus Sachsen wurden Opfer von Trickbetrügern im Internet / Hochzeitspärchen stand vor verschlossener Tür

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Polizeimeldungen Südvorpommern