Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Rangelei zwischen zwei Gruppen endet mit Körperverletzung

PI Neubrandenburg Rangelei zwischen zwei Gruppen endet mit Körperverletzung

Am 24.06.2017 gegen 19:10 Uhr ist es auf dem Neubrandenburger Marktplatz zu einer Körperverletzung zwischen zwei Gruppen gekommen.

Neubrandenburg. Am 24.06.2017 gegen 19:10 Uhr ist es auf dem Neubrandenburger Marktplatz zu einer Körperverletzung zwischen zwei Gruppen gekommen.
Nach bisherigen Erkenntnissen gab es zunächst eine verbale Streitigkeit zwischen zwei Gruppen, zum Teil mit Migrationshintergrund, im Eingangsbereich des Marktplatz-Centers. Zu diesem Zeitpunkt hat eine vierköpfige Gruppe (zwei männliche syrische Staatsangehörige - die Geschädigten - 18 und 20 Jahre alt sowie zwei weibliche deutsche Staatsangehörige, 16 und 23 Jahre alt, auf einer Bank gesessen, als der 20-jährige Geschädigte durch eine Person aus der etwa sechsköpfigen gegnerischen Gruppe angesprochen und von der Bank geschubst wurde.
Mit dem Ziel, den Sachverhalt "zu klären" haben sich die beiden Gruppen auf den Marktplatz begeben.
Im weiteren Verlauf wurde der 20-jährige Geschädigte von zwei 20-jährigen syrischen Staatsangehörigen der gegnerischen Gruppe zunächst mit der Faust ins Gesicht geschlagen und dann mit einer Fahrradschlosskette geschlagen. Dabei wurde der 20-Jährige im Gesicht leicht verletzt. Gleichzeitig wurde der 18-jährige Syrer durch einen 20-jährigen Tatverdächtigen am Hals gewürgt, so dass es zu Rötungen im Halsbereich gekommen ist.
Anschließend entfernten sich die beiden syrischen Geschädigten gemeinsam mit den beiden deutschen Zeuginnen sowie die Gruppe mit den beiden syrischen Tatverdächtigen vom Tatort. Eine ärztliche Versorgung der beiden Geschädigten war nicht notwendig.
Die Beamten des Polizeihauptrevieres Neubrandenburg konnten die Personalien der beiden Gruppen aufnehmen. Die Ermittlungen zu der begangenen Körperverletzung wurden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg aufgenommen.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Polizeiinspektion Rostock

Ein rücksichtsloser Autofahrer verursachte gestern Nachmittag in Rostock Brinckmannsdorf einen Unfall mit erheblichem Sachschaden. Trotz Unfallflucht konnte er später von der Polizei ermittelt werden.

mehr
Mehr aus Polizeimeldungen Südvorpommern