Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 17 ° Sprühregen

Navigation:
Feuer gefährdet Solarpark bei Wismar

PP Rostock Feuer gefährdet Solarpark bei Wismar

In der Nacht von Freitag zu Samstag entdeckten Beamte aus Wismar an der Kreisstraße 31 in Höhe des Abzweig Zweihausen ein Feuer.

Zurow. In der Nacht von Freitag zu Samstag entdeckten Beamte aus Wismar an der Kreisstraße 31 in Höhe des Abzweig Zweihausen ein Feuer. Bei der Anfahrt wurde festgestellt, dass ein Haufen Altholz und Geäst auf einer umzäunten Freifläche in Flammen stand. Besonders heikel war die Situation, da sich neben dem brennenden Haufen noch sechs weitere, teilweise größere Altholzhaufen befanden. Auf dem Nachbargrundstück, lediglich zehn Meter neben dem brennenden Holzhaufen, befand sich zudem ein Solarpark.
Die sofort verständigte Rettungsleitstelle allarmierte die Freiwilligen Feuerwehren Zurow, Krassow und Glasin, die wenige Minuten später mit über 20 Einsatzkräften vor Ort waren und mit den Löscharbeiten begannen. Dies gestaltete sich sehr schwierig, da sich in unmittelbarer Nähe kein Hydrant befand und das mittlerweile über fünf Meter hohe Feuer durch den starken Wind immer wieder angefacht wurde. Die Kreisstraße wurde zum Schutz der Einsatzkräfte komplett gesperrt.
Nach ca. 2,5 Stunden konnten schließlich die Überreste des Brandes mit 6000 Liter Löschschaum abgedeckt werden, um eine erneute Entzündung auszuschließen.
Dank der raschen Verständigung und der kompetenten Mitarbeit jedes einzelnen vor Ort, konnte ein Schaden abgewendet werden. Das Kriminalkommissariat Wismar hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft nun, ob das Holz von selbst in Brand geraten oder das Feuer gelegt worden ist.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
PI Neubrandenburg

Am 13.03.2017, gegen 11:45 Uhr ereignete sich in der Specker Straße in Waren ein Arbeitsunfall.

mehr
Mehr aus Polizeimeldungen Wismar