Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Mit 550-PS-Sportwagen in die Leitplanke gerast

PP Rostock Mit 550-PS-Sportwagen in die Leitplanke gerast

Am 22.10.2016 gegen 18:00 Uhr ereignete sich auf derA20 ein Verkehrsunfall. An der Anschlussstelle Bobitz verließ ein 33-jähriger Fahrzeugführer aus Hamburg dieA20.

Bobitz. Am 22.10.2016 gegen 18:00 Uhr ereignete sich auf derA20 ein Verkehrsunfall. An der Anschlussstelle Bobitz verließ ein 33-jähriger Fahrzeugführer aus Hamburg dieA20. Am Ende der Abfahrt kam er nicht rechtzeitig zum Stehen und stieß frontal gegen die der Ausfahrt gegenüberliegende Schutzplanke. Hierbei wurde die Schutzplanke, die beide Auffahrten trennt, so stark verformt, dass diese in die andere Auffahrt ragte.
Die Auffahrt in Richtung Rostock musste bis zur Schadensbeseitigung gesperrt werden. Durch die Autobahnmeisterei Upahl wurde die Schutzplanke entfernt und durch Warnmittel abgesichert.
Der Fahrzeugführer hatte den Sportwagen, einen Nissan GT-R mit 550 PS und einem Neupreis von 100.000 Euro, als betriebliche Prämie für einen Wochenendausflug erhalten. Auch wenn er die Höchstgeschwindigkeit des Sportwagens mit 315 km/h nicht voll ausreizte, so war er in der Abfahrt doch zu schnell, was letztendlich auch die Unfallursache war. Der Fahrzeugführer und die beiden Insassen blieben unverletzt. Am Sportwagen, der erst ein halbes Jahr alt war, entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
PP Neubrandenburg

Am Mittag des 28.06.2004 entdeckte ein Angler am Peeneufer ca. 1 km flussabwärts vom Bereich Gützkower Fähre einen menschlichen Torso.

mehr
Mehr aus Polizeimeldungen Wismar