Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rasch handeln: Landwirte mit Hautirritationen

Kassel Rasch handeln: Landwirte mit Hautirritationen

Die Haut ist rot oder brennt, trocken oder rissig: Wer solche Symptome hat, sollte zum Hautarzt gehen. Das gilt erst Recht für Menschen, die im landwirtschaftlichen Bereich arbeiten.

Kassel. Landwirte setzen ihre Haut durch den häufigen Kontakt mit Wasser, Fett oder Kalk oft großen Belastungen aus. Doch viele unterschätzen die Gefahr von Hautschäden, teilt die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau mit.

Wer regelmäßig mehr als zwei Stunden an den Händen mit Feuchtigkeit in Kontakt kommt, trägt am besten Schutzhandschuhe. Schwitzen die Hände stark, sind zusätzlich dünne Handschuhe aus Baumwolle optimal, die den Schweiß aufnehmen. Wichtig ist, bei Hautirritationen rasch aktiv zu werden, damit daraus keine chronischen Ekzeme werden.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mainz

Immer mal wieder gibt es Streit um Bonuszahlungen. Ein Gericht hat jetzt in einem Urteil entschieden, dass ein Bonusplan Bestandteil des Arbeitsvertrages. Erhält der Arbeitnehmer das Geld nicht, kann er auf Schadenersatz klagen.

mehr
Mehr Ausbildung, Studium & Beruf
Infos zum Thema Wirtschaft und Umwelt

Alles Wissenswertes rund um die aktuelle Geschäftswelt, Industrie, Handel und die daraus resultierende Lebenssituation für Mensch, Tier und Pflanze. mehr

Inhalte für die Abo-Karte

Die OZ-Abo Karte bietet Ihnen attraktive Angebote bei  vielen Partnern im Verbreitungsgebiet. Als Inhaber der OZ-Abo-Karte können Sie günstiger einkaufen und tolle Angebote nutzen. Vier Mal im Jahr erscheint unser Produkt mit allen Angeboten und zahlreichen Tipps zum Sparen. Hier behalten Sie die Aktionen digital im Überblick. mehr