Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Tourism Management oder Taxation - Neue Master-Studiengänge

Tourism Management oder Taxation - Neue Master-Studiengänge

Wer einmal in der Tourismusbranche als Luftfahrtexperte arbeiten möchte, bekommt an der Frankfurt University of Applied Sciences das passende Master-Studium angeboten. Die Hamburger Fernhochschule lehrt Steuerberatung als Master-Zweig. Die neuen Studiengänge:

Master für Luftfahrtexperten

Die Frankfurt University of Applied Sciences startet den Studiengang Aviation and Tourism Management. Der berufsbegleitende Studiengang dauert vier Semester und schließt mit dem Master of Business Administration ab, teilt die Hochschule mit. Der Unterricht ist auf Englisch. Themen sind etwa Logistik, Marketing und General Management - dabei immer unter Berücksichtigung der Besonderheiten in der Luftfahrt- und Tourismusbranche. Absolventen sollen Führungspositionen in internationalen Firmen übernehmen können. Bewerber brauchen mindestens zwei Jahre Berufserfahrung. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni.

Master Steuerberatung startet an Hamburger Fernhochschule

Die Hamburger Fernhochschule startet zum kommenden Wintersemester den Studiengang Taxation - Steuerberatung. Er verbindet den akademischen Master of Arts mit einer Vorbereitung auf die praktische Steuerberaterprüfung. Voraussetzung dafür ist ein erster Studienabschluss in einem rechts- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fach. Auf dem Stundenplan stehen unter anderem betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Bilanzsteuerrecht. Als Schwerpunkt können Studenten zum Beispiel Finanzplanungsberatung oder Jahresabschlussprüfung belegen.

Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester. Die Fixkosten für den Studiengang sind 6300 Euro, für die Abschlussarbeit kommen 750 Euro dazu. Die Vorbereitungskurse für das Steuerberaterexamen kosten extra. Absolventen können nach dem Master und bestandener staatlicher Steuerberaterprüfung als selbstständige Steuerberater oder in Kanzleien arbeiten. Anmeldeschluss für das Studium ist der 15. August.

Master Wirtschaftspsychologie in Köln

Die Rheinische Fachhochschule Köln startet zum Wintersemester 2016/17 den Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie. In dem vier Semester langen Studium behandeln Studenten Themen wie Personal- und Organisationspsychologie, teilt die Hochschule mit. Auch Markt- und Medienpsychologie stehen auf dem Lehrplan. Absolventen sollen als Personalberater und in der Marktforschung arbeiten können. Bewerber brauchen einen Bachelorabschluss aus dem Bereich mit der Abschlussnote „gut“ und besser. Das Studium kostet 520 Euro pro Monat. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli 2016.

Master Human Resources Management

Die Hochschule Fresenius startet zum Wintersemester 2016/2017 den neuen Master Human Resources Management. Der vier Semester dauernde Studiengang ist interdisziplinär angelegt und zunächst an den Standorten Köln, Hamburg und München im Angebot, teilt die Hochschule mit. Er verbindet Vorlesungen in Betriebswirtschaftslehre, Recht und Wirtschaftspsychologie. Absolventen sollen als Personalentwickler und -referenten bei Firmen, Arbeitgeberverbänden oder Gewerkschaften arbeiten können. Das Studium kostet 750 Euro pro Monat. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli.

Master Nachhaltigkeit und Innovation im Gesundheitsmanagement

Die Hochschule Fresenius hat neu den Master Nachhaltigkeit und Innovation im Gesundheitsmanagement im Angebot. Der Studiengang startet zum Wintersemester 2016/2017 an den Standorten Köln, Berlin, München, Hamburg und Idstein, teilt die Hochschule mit. Studenten beschäftigen sich etwa mit Kostenstrukturen im Gesundheitswesen. Auf dem Stundenplan stehen Themen wie Gesundheitsökonomie, interkulturelles Personal- und Patientenmanagement oder Risikomanagement. Das Studium kostet 750 Euro pro Monat. Absolventen sollen etwa als Manager in der Pharma- und Medizinindustrie oder als Unternehmensberater arbeiten können. Bewerbungsschluss ist Ende Juli 2016.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Gleisanlagen kontrollieren, verschlissene Schienen auswechseln und nicht mehr gebrauchte zurückbauen: Das alles gehört zum Job von Gleisbauern. Die Experten haben einen körperlich fordernden Beruf. Wer sich dafür entscheidet, arbeitet häufig auch nachts.

mehr
Mehr aus Studium und Beruf
Infos zum Thema Wirtschaft und Umwelt

Alles Wissenswertes rund um die aktuelle Geschäftswelt, Industrie, Handel und die daraus resultierende Lebenssituation für Mensch, Tier und Pflanze. mehr

Inhalte für die Abo-Karte

Die OZ-Abo Karte bietet Ihnen attraktive Angebote bei  vielen Partnern im Verbreitungsgebiet. Als Inhaber der OZ-Abo-Karte können Sie günstiger einkaufen und tolle Angebote nutzen. Vier Mal im Jahr erscheint unser Produkt mit allen Angeboten und zahlreichen Tipps zum Sparen. Hier behalten Sie die Aktionen digital im Überblick. mehr