Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Ausbildung Studium und Beruf
Pluspunkt bei Bewerbung
Um eine Uni-Zulassung zu erlangen, helfen an vielen Hochschulen auch Berufserfahrungen.

Jedes Jahr kämpfen tausende Abiturienten um einen Studienplatz. Wer vorher schon eine Ausbildung absolviert hat, bekommt eventuell einen Pluspunkt. An manchen Unis und Hochschulen kann man sich Berufserfahrung anrechnen lassen.

mehr
Eine Frage des Geschlechts
Nach einem Urteil des Landesverfassungsgerichts in Greifswald bleibt die Wahl der Gleichstellungsbeauftragten vorerst Frauensachen.

Männliche Beschäftigte im öffentlichen Dienst Mecklenburg-Vorpommerns dürfen nicht Gleichstellungsbeauftragte werden und diese auch nicht wählen. Das Landesverfassungsgericht hat die Klage eines Landesbeamten zurückgewiesen - der reagiert enttäuscht.

mehr
Attraktiver Karriereweg
Immer mehr Jugendliche lassen sich in einem Handwerksbetrieb ausbilden. In diesem Jahr kam es zu 135 038 neuen Ausbildungsverträgen.

Die Schülerzahlen sinken. Immer mehr Jugendliche wollen Abitur machen. Trotzdem kann das Handwerk punkten und vermeldet mehr Azubis. Im Osten steigt aber die Zahl unbesetzter Lehrstellen.

mehr
Gehaltsunterschiede
Junge Akademikerinnen verdienen beim Start ihrer Karriere weniger als Männer - trotz ähnlicher Arbeitszeit.

Wer nach seinem Hochschulabschluss in der richtigen Branche anheuert, verdient teilweise deutlich mehr als die ehemaligen Kommilitonen. Großen Einfluss auf das Gehalt hat allerdings nach wie vor auch das Geschlecht.

mehr
Wachstumsbranche
Nicht nur Kapitäne sind bei den Kreuzfahrt-Reedern gefragt. Etwa auch IT-Experten oder Frisöre werden oft für die Crew gesucht. 

Ob Fitness-Profi, IT-Experte oder Frisör - auf einem Kreuzfahrt-Schiff kommen viele Berufsgruppen zum Einsatz. Und die Nachfrage nach Arbeitskräften ist groß in der Branche. Auf einer Jobmesse in Berlin können sich Interessierte informieren.

mehr
Von wegen Kopfsache
Aus dem Bauch heraus: Viele Entscheidungen treffen Berufstätige unterbewusst. Dabei gilt: Je mehr Erfahrung, desto höher die Treffsicherheit.

Mit der Arbeit ist es wie mit dem Autofahren: Gut wird man erst, wenn das meiste automatisch abläuft. Deshalb brauchen etwa Manager ein paar Jahre Erfahrung, bis sie die richtigen Entscheidungen treffen können, sagt ein Experte.

mehr
«Aha, das gibt's?»
Die Rekordpraktikantin Charlotte Stanke (l) fotografiert ihren Praktikumskollegen Marvin Möller (M), der seine Erfahrung auf Facebook und Instagram teilt. 

Was macht eigentlich ein Dachklempner? Keine Ahnung? So geht es auch zwei jungen Norddeutschen, die sich im Auftrag des Handwerks gerade durch Dutzende Berufe probieren. Ihre Erfahrungen teilen sie in den sozialen Netzwerken.

mehr
Bei Senioren einziehen
Nicht alle Studenten kommen in einer Studenten-WG unter. Auch Zimmer bei Senioren oder Familien werden gesucht.

Ein Wohnheim in den Niederlanden, eine WG mit Senioren oder ein großer Gemeinschaftsraum: Die Wohnungsnot bei Erstsemestern in NRW ist groß. Die Hochschulstandorte lassen sich deshalb einiges einfallen.

mehr
Plan für die Selbstständigkeit
Ohne Plan keine Gründung: Wer den Sprung in die Selbstständigkeit wagt, muss sich vorher einige Gedanken machen.

Krankenversicherung, Gründungszuschuss, Kundenakquise: Wer aus der Festanstellung in die Selbstständigkeit wechselt, sieht sich plötzlich einem Berg neuer Probleme gegenüber. Den abzuarbeiten, ist nicht unmöglich - etwas Zeit sollten Gründer dafür aber einplanen.

mehr
Wird immer beliebter
Die Zahl der dualen Studiengänge steigt - diese sind bei Wirtschaftswissenschaftlern und Ingenieuren am beliebtesten.

Von rund 600 auf fast 1600: In Deutschland gibt es heute deutlich mehr duale Studiengänge als noch vor zehn Jahren. Besonders beliebt ist diese Ausbildungsform unter Ingenieuren und Wirtschaftswissenschaftlern. Andere Fächer holen aber auf.

mehr
Mit Fingerspitzengefühl
Wann kommt die rote Karte? Macht ein Kollege immer wieder schwere Fehler, müssen Berufstätige eventuell eingreifen - oder den Chef informieren.

Kaputte Materialien, durchgesickerte Infos, verschwundene Programme: Stecken hinter solchen Vorkommnissen unabsichtliche Fehler - oder ist es bewusste Sabotage? Oft macht das keinen großen Unterschied, sagen Experten: Wer so etwas mitbekommt, muss handeln.

mehr
Frühzeitige Verantwortung
Mal Bestellhotline für Bücher, mal Kundenservice für Paketdienste: Alltagstrott kommt bei der Arbeit im Callcenter kaum auf, sagt Nadine Brzenk, angehende Kauffrau für Dialogmarketing bei gevekom.

Im Callcenter wird telefoniert, das sagt ja schon der Name. Doch die Fachkräfte dort machen noch viel mehr: Sie konzipieren zum Beispiel Kampagnen, sie chatten und schreiben E-Mails. Das verändert auch die Ausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing.

mehr

Beilagen zum Thema
Infos zum Thema Wirtschaft und Umwelt

Alles Wissenswertes rund um die aktuelle Geschäftswelt, Industrie, Handel und die daraus resultierende Lebenssituation für Mensch, Tier und Pflanze. mehr

Inhalte für die Abo-Karte

Mit der neuen AboPlus-Karte sichern Sie sich starke Vorteile in Ihrer Region. Zum Start der neuen Abo-Karte 2017 stehen Ihnen schon zahlreiche Unternehmen in MV mit Ihren Angeboten und Dienstleistungen zur Verfügung. Unsere regionalen Partner finden Sie auf der folgende Seite mit allen relevanten Daten zu den beteiligten Unternehmen. mehr