Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Ausbildungsstart: Viele Lehrstellen noch unbesetzt

Cottbus Ausbildungsstart: Viele Lehrstellen noch unbesetzt

In Kürze beginnt das neue Ausbildungsjahr und viele Betriebe suchen noch Lehrlinge. In Brandeburg werden zum Beispiel nach Experteneinschätzung Stellen offen bleiben.

Cottbus. Von Bäcker über Elektroniker bis Kaufmann: Kurz vor dem offiziellen Start des Ausbildungsjahres suchen viele brandenburgische Firmen noch Lehrlinge. Die Industrie- und Handelskammer in Potsdam teilte mit, dass es noch rund 400 Ausbildungsplätze in den Mitgliedsbetrieben gebe.

Für den IHK-Bezirk Ostbrandenburg sind es nach dortigen Angaben noch rund 140 Lehrstellen. Eine Kammersprecherin sagte: „Es werden Stellen offen bleiben.“ Das Ausbildungsjahr beginnt offiziell am 1. September.

Die Handwerkskammer Cottbus meldete mehr als 200 Ausbildungsjobs, die noch zu haben sind. Dazu zählten die Berufe Friseur, Elektroniker, Bäcker, Fleischer und Metallbauer. Im IHK-Bezirk Ostbrandenburg werden vor allem noch Lehrlinge gesucht, die Kaufmann im Einzelhandel oder Kaufmann für Büromanagement werden wollen.

Um sich über offene Lehrstellen zu informieren, wird es zum Beispiel am 6. September in Spremberg (Spree-Neiße) eine „Last-Minute-Lehrstellenbörse“ geben, wie die Handwerkskammer Cottbus ankündigte.

„Wenn Jugendliche eine Lehrstelle suchen, werden sie bei uns fündig“, sagte Wolfgang Spieß, Geschäftsführer Bildung bei der IHK Potsdam. Der Trend sei aber deutlich: Bewerber für den Dienstleistungs- und Handelsbereich finden sich immer seltener.

„Manche Schulabgänger haben aber auch falsche Vorstellungen vom künftigen Beruf: dem Arbeitsalltag und dem Verdienst“, sagte Doreen Ließ, Sprecherin der Agentur für Arbeit Potsdam. Derzeit werden zusätzliche Sprechstunden in der Behörde angeboten, um Arbeitgeber und Jugendliche zu beraten und zueinander zu bringen.

„Eines ist aber klar: wir werden etlichen Arbeitgebern nicht helfen können“, betonte die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Neuruppin, Cornelie Schlegel. Nur für etwa ein Drittel der 65 freien Plätze im Logistikbereich gebe es Interessenten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sprach-Akrobaten
Als Übersetzerin braucht Elena Zerlin nicht nur perfekte Sprachkenntnisse. Fast genauso wichtig ist ein gutes Allgemeinwissen.

Dolmetscher und Übersetzer: So darf sich in Deutschland jeder nennen. Denn die Berufsbezeichnung ist nicht geschützt. Trotzdem kann längst nicht jeder Sprachbegabte diesen Job machen. Die Experten brauchen Fachwissen.

mehr
Mehr Ausbildung Studium und Beruf
Azubi 2017
Infos zum Thema Wirtschaft und Umwelt

Alles Wissenswertes rund um die aktuelle Geschäftswelt, Industrie, Handel und die daraus resultierende Lebenssituation für Mensch, Tier und Pflanze. mehr

Inhalte für die Abo-Karte

Mit der neuen AboPlus-Karte sichern Sie sich starke Vorteile in Ihrer Region. Zum Start der neuen Abo-Karte 2017 stehen Ihnen schon zahlreiche Unternehmen in MV mit Ihren Angeboten und Dienstleistungen zur Verfügung. Unsere regionalen Partner finden Sie auf der folgende Seite mit allen relevanten Daten zu den beteiligten Unternehmen. mehr