Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Wie lege ich Schneeketten an?

Problemlos ohne Werkzeug Wie lege ich Schneeketten an?

Die Montage von Schneeketten ist gar nicht so kompliziert. Es lohnt sich jedoch, das Anbringen mal zu proben - bevor es schneit. Der Tüv Nord erklärt, wie es geht.

Voriger Artikel
Digitale Helfer für die Hosentasche: Apps für Autofahrer
Nächster Artikel
Schlechte Sicht: Leitpfosten bieten Orientierung

Zwar ist das Anbringen von Schneeketten kein Hexenwerk. Doch wer es vorher einmal probt, ist im Ernstfall gut vorbereitet.

Quelle: Angelika Warmuth/dpa

Essen/Hannover. Am besten ist es, Schneeketten rechtzeitig anzulegen, also noch vor dem Befahren von vereistem oder verschneitem Untergrund. Das teilt der Tüv Nord mit.

Vor der Montage der Schneeketten sollten die Radkästen und die Reifenflächen von Eis und Schnee befreit sein, damit sich die Ketten leichter befestigen lassen. Grundsätzlich gilt, dass Schneeketten immer an den Rädern der angetriebenen Achse montiert werden, erklärt die Prüforganisation.

Die Montage selbst lässt sich mit etwas Geschick problemlos ohne Werkzeug bewerkstelligen. Im Internet finden sich dazu zahlreiche Videoanleitungen, wobei die Montage je nach Kettentyp unterschiedlich erfolgt. Es empfiehlt sich auch, das Anbringen der Schneeketten vorher zu üben, damit man bei Eis und Schnee nicht unnötig in Stress gerät. Schneeketten, die mit einem Seilring versehen sind, werden zunächst hinter dem Rad durchgeführt. Dann wird der Stahlseilring über dem Reifen verschlossen.

Als Nächstes wird die Spannkette eingehakt und die Schneekette sorgsam über die Lauffläche des Reifens gelegt. Als Letztes wird die Spannkette ins Kettenschloss gelegt und verspannt. Für die Montage von Schneeketten mit starrem Stahlring wird der Ring oben über den Reifen geschoben, dann wird die Kette nach unten gezogen bis der Stahlring an der Innenseite anliegt.

Der Reifen sollte dann eine Viertel Umdrehung bewegt werden, um die Kette korrekt zu sichern und zu spannen. In allen Varianten sollten die Ketten zur Sicherheit nach etwa 100 Metern Fahrt nachgespannt werden.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vorsicht im Verkehr
Bei Rotlicht sollten Autofahrer anhalten und auf keinen Fall auf die Idee kommen, eine geschlossene Halbschranke zu umfahren.

So manch eine Straße enthält einen Bahnübergang. Autofahrer sollten an diesen Stellen große Vorsicht walten lassen. Abzuraten ist vor allem von leichtsinnigen Aktionen - das kann sehr lebensgefährlich werden.

mehr
Mehr aus Auto und Verkehr
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Ratgeber - Fahrschule In MV hatten 2015 fast 700 000 Menschen einen Führerschein. Jeder dritte Fahrschüler scheitert jedoch an der theoretischen Fahrprüfung. Damit Sie gut auf den Straßenverkehr vorbereitet sind, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt.

Hier finden Sie alles rund um die Themen Bauen, Wohnen und Leben. mehr

Tipps & Tricks für Ihren Alltag - In unserem Freizeitportal halten wir Sie mit aktuellen News - rundum die Themen Events, Lifestyle, Reisen und vielfältigen Tipps für die Küche - auf dem Laufenden. mehr

Inhalte zu Events, Veranstaltungen & Messen

Was? Wann? Wo?
Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr