Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Ameisen in der Wohnung: Meist kein Grund für Mietminderung

Berlin Ameisen in der Wohnung: Meist kein Grund für Mietminderung

Sie sind klein, krabbeln überall entlang und können auch lästig werden: Ameisen. Gerade in den eigenen vier Wänden droht das Insekt zur Plage werden. Eine Mietminderung ist jedoch nicht automatisch möglich.

Voriger Artikel
Farbreste: Im Gurkenglas aufbewahren und kühl lagern
Nächster Artikel
Baufirma geht pleite: Wie Bauherren weniger Geld verlieren

Eine Ameisenplage in der Wohnung sind kein Grund für eine Mietminderung.

Quelle: Ulrich Perrey

Berlin. Treten Ameisen in der Wohnung auf, mag das für die betroffenen Mieter lästig sein. Zu einer Mietminderung berechtigt dies jedoch meistens nicht. Darauf weist der Vermieterverband Haus & Grund Deutschland hin.

Eine Mietminderung kommt nur dann in Betracht, wenn Ameisen in größerer Zahl auftreten und hierdurch die Möglichkeit zur Nutzung der Wohnung erheblich eingeschränkt wird. Zudem darf der Mieter den Ameisenbefall nicht selbst verschuldet haben.

Muss der Vermieter die Ameisenplage beseitigen, hat er die Kosten hierfür selber zu tragen. Nur wenn eine Ungezieferbekämpfung regelmäßig erfolgen muss, können die Kosten dafür über die Betriebskostenabrechnungen auf die Mieter umgelegt werden.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Köln

Tropft der Wasserhahn, hilft meist nur eine Reparatur. Mit etwas handwerklichem Geschick lässt sich das selbst machen. Unter Umständen muss aber auch der Fachmann ran.

mehr
Mehr aus Bauen und Wohnen

Tipps & Tricks für Ihren Alltag - In unserem Freizeitportal halten wir Sie mit aktuellen News - rundum die Themen Events, Lifestyle, Reisen und vielfältigen Tipps für die Küche - auf dem Laufenden. mehr