Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Heizkörper regelmäßig entlüften

Kosten sparen Heizkörper regelmäßig entlüften

Mit der Energie sollte man nicht verschwenderisch umgehen. Ansonsten steigen die Kosten. Um sie zu senken, reicht manchmal ein Handgriff am Heizkörper aus.

Voriger Artikel
Verbraucherschützer raten von Kombidarlehen ab
Nächster Artikel
WG darf einzelne Mitglieder austauschen

Ein Vierkantschlüssel öffnet das Ventil zum Entlüften des Heizkörpers.

Quelle: Andrea Warnecke

Berlin. Die meisten tun es einmal zum Beginn der Heizperiode, doch man sollte die Heizkörper regelmäßig entlüften. Dazu rät die Initiative Wärme+ in Berlin. Nötig sei das spätestens, wenn man das Wasser gluckert oder die Wärme sich am Heizkörper nicht gleichmäßig verteilt.

Um die Luft aus den Heizkörpern zu lassen, wird mit einem Vierkantschlüssel oder einer Zange das Entlüftungsventil am Heizkörper geöffnet. Meist befindet es sich an der Seite, wie die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online in Berlin erläutert. Das Ventil so lange offen lassen, bis statt Luft Wasser entweicht. Die Flüssigkeit mit der Schüssel auffangen. Dann das Ventil wieder schließen und den Wassermangel im Heizsystem wieder ausgleichen, falls das nötig ist. Die Druckanzeige befindet sich am Kessel, also meist im Keller.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Richtiges Werkzeug nutzen
Für die Holzbearbeitung sind Bohrer mit einer Zentrierspitze und seitlichen Vorschneidern notwendig.

Einige Werkzeuge sind für die Arbeit an ganz bestimmten Materialien bestimmt. Wer Metall bearbeiten möchte, kann zum gewöhnlichen Wandelbohrer greifen. Bei Holz richtet er jedoch Schaden an.

mehr
Mehr aus Bauen und Wohnen

Tipps & Tricks für Ihren Alltag - In unserem Freizeitportal halten wir Sie mit aktuellen News - rundum die Themen Events, Lifestyle, Reisen und vielfältigen Tipps für die Küche - auf dem Laufenden. mehr