Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Nicht gleich ganzen Raum mit Trendfarbe dekorieren

Einfach too much Nicht gleich ganzen Raum mit Trendfarbe dekorieren

Die neuen Trendfarben sind ein Blickfang. Und sanft sind Koralle und Puderrosa auch. Dennoch sollte man es beim Renovieren und Dekorieren nicht übertreiben. Einige Accessoires genügen für den Anfang.

Voriger Artikel
Konzentrierte Spülmittel für Handwäsche geringer dosieren
Nächster Artikel
Bau- und Ackerland in Vorpommern-Rügen wird teurer

Rosafarbene Dekorationsartikel liegen im Trend.

Quelle: Simone A. Mayer

Hamburg. Koralle, Puderrosa und Waldgrün sind neue Trendfarben für den Wohnraum. Wem diese gefallen, der sollte sich diese Töne aber in Prisen ins Haus holen und nicht gleich einen ganzen Raum damit dekorieren. Das überfordert das Auge und den Geschmack.

Die Einrichtungsexperten der Zeitschrift „Schöner Wohnen“ (Ausgabe Juli 2017) raten zum Beispiel dazu, die neuen Trendfarben erst einmal in Form von Kissen, Plaids und sonstigen Dekorationsgegenständen zu kaufen, oder als Teppich.

Grundsätzlich sei es immer gut, Wandfarbe und große Möbel in eher ruhigen, neutralen Tönen zu halten. Accessoires und Kleinmöbel dürfen dafür auffällig farbig sein.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schnell und einfach rein
Rund zwölf Prozent aller Einbrüche geschehen über die Haustür. Gemeinsam mit dem Hausbesitzer geht Kriminalhauptkommisssar Ralph Müller (l) im Rahmen seiner Beratung zum Einbruchsschutz das ganze Haus ab.

Sie kommen in das behütete Zuhause. Nehmen den Schmuck mit. Wühlen in allen Schränken. Einbrecher stehlen nicht nur, sie verletzen auch die Privatsphäre. Doch wie schützt man sich? Die Polizei bietet persönliche Beratungen an. Ein Hausbesuch.

mehr
Mehr aus Bauen und Wohnen

Tipps & Tricks für Ihren Alltag - In unserem Freizeitportal halten wir Sie mit aktuellen News - rundum die Themen Events, Lifestyle, Reisen und vielfältigen Tipps für die Küche - auf dem Laufenden. mehr