Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Steckdosenleisten nicht hintereinander schalten

Richtig geschaltet Steckdosenleisten nicht hintereinander schalten

Steckdosenleisten sollten auf gar keinen Fall hintereinander geschaltet werden. Denn das ist nicht nur schlecht für die Stromrechnung, sondern kann auch noch gefährlich werden.

Voriger Artikel
Heizung in Ferienhaus regelmäßig kontrollieren
Nächster Artikel
Im Winter regelmäßig mit Durchzug lüften

Schaltet man Steckdosenleisten hintereinander, können sie im schlimmsten Fall überhitzen und in Brand geraten.

Quelle: Marc Müller

Berlin. Steckdosenleisten sollten nicht hintereinander geschaltet werden. Darauf weist die Initiative Elektro+ in Berlin hin.

Der Grund: Die Leistung der angesteckten Elektrogeräte addiert sich. Dadurch kann ein enorm hoher Stromfluss entstehen, der die Mehrfachsteckdosen überlastet, wenn zum Beispiel im Haushalt oder am Arbeitsplatz mehrere in Reihe geschaltet miteinander verbunden sind.

Das ist gefährlich, weil die Dosen überhitzen können - im schlimmsten Fall gehen sie in Flammen auf.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Deckelung der Preisspirale
Mieter müssen längst nicht alle Mieterhöhungen hinnehmen. Die Erhöhung muss sich nach der ortsüblichen Vergleichsmiete richten und eine Kappungsgrenze einhalten.

Die Mietpreise steigen kontinuierlich an. Doch Mieter müssen längst nicht alle Mieterhöhungen hinnehmen. Welche Rechte sie haben und welche Grenzen Vermieter einhalten müssen, erklärt eine Expertin.

mehr
Mehr aus Bauen und Wohnen

Tipps & Tricks für Ihren Alltag - In unserem Freizeitportal halten wir Sie mit aktuellen News - rundum die Themen Events, Lifestyle, Reisen und vielfältigen Tipps für die Küche - auf dem Laufenden. mehr