Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Studie hält Marina für machbar

Prora/Binz Studie hält Marina für machbar

Die Einwohner des Binzer Ortsteils Prora werden am Dienstag über die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie informiert.

Voriger Artikel
Parkettboden kann Räume optisch verlängern oder verbreitern
Nächster Artikel
Rauchen kann in Mietwohnungen nicht verboten werden

Blick auf die Prorer Wiek und das ehemalige KdF-Bad.

Quelle: Christian Rödel

Prora/Binz. Der Bau einer Marina an der Küste von Prora auf der Insel Rügen ist technisch und wirtschaftlich machbar. Eine Machbarkeitsstudie der Planco Consulting GmbH, die im Auftrag der Gemeinde erstellt wurde, gibt nach Angaben der Kurverwaltung eine positive Handlungsempfehlung für ein solches Projekt. In einer Bürgerversammlung sollen am Dienstagabend (19.30 Uhr) die Einwohner über die Studie informiert werden. Die Bürger seien eingeladen, sich frühzeitig und aktiv an dem Verfahren zu beteiligen.

Bislang gibt es keinen Investor für das Vorhaben. Auch hat die Gemeindevertretung noch nicht entschieden, ob die Pläne weiterverfolgt werden.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadtmitte
Auf der Holzhalbinsel baut die Rostocker Wohnungsgesellschaft Wiro neue Wohnungen. Ab Februar 2018 sollen die ersten Mieter in das „Inselquartier“ einziehen. Insgesamt baut das das kommunale Unternehmen dort 180 neue Wohnungen.

Verband: Nachfrage, Grundstückskosten und Bauvorschriften treiben Preise hoch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bauen und Wohnen

Tipps & Tricks für Ihren Alltag - In unserem Freizeitportal halten wir Sie mit aktuellen News - rundum die Themen Events, Lifestyle, Reisen und vielfältigen Tipps für die Küche - auf dem Laufenden. mehr