Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Wirtschaft und Umwelt
Warnemünde
Ab 2020/2021 will das Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund (WSA) den Rostocker Seekanal ausbaggern. Gestern stellte sich das WSA in Warnemünde den Fragen der Anwohner.

Die Pläne für die Vertiefung des Seekanals schreiten voran. Bevor die Pläne für die Bauarbeiten feststehen, hat sich das Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund bei einer Informationsveranstaltung“ den Fragen der Anwohner gestellt. Die fürchten Lärm, Schadstoffe und negative Umwelteinflüsse.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Gingst
1

Alwo zu Knyphausen suchte am Mittwoch den Dialog mit Gingster Windkraftgegnern

mehr
Wismar
So sieht er aus, der erste Wismarer Prototyp des verformbaren Flugzeugflügels.

Moderne Sensor-Technik aus Wismar soll die Flieger effizienter machen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Warnemünde

In der Sport Beach Arena am Strand von Warnemünde hat gestern zum elften Mal das große Tourismusfrühstück stattgefunden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Stadtmitte

Rostocker Bauprojekte werden mit 735 000 Euro vom Land gefördert

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Rostock

Rostocker Bauprojekte werden mit 735 000 Euro vom Land gefördert

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Lütten Klein

Rostock Port will größeren Abstand zu Wohngebieten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Zingst
Wiebke Küpper, Thilo Lochmann, Antje Schindler, Andreas Rietz und Robert Klaus (v. li.) vor der Luftmessstation in Zingst, die mit der silbernen Plakette für nachhaltiges Bauen ausgezeichnet wurde.

Bau erhält Silberplakette für nachhaltiges Bauen / Erstes Gebäude in Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Warnemünde
Kurz nach 7 Uhr machte die „Aidadiva“ gestern mit 2000 Gästen an Bord in Warnemünde fest.

Mit der „Aidadiva“ macht das erste Kreuzfahrtschiff 2017 fest / 190 Anläufe

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Warnemünde
Die letzten Minuten auf der „Aidadiva“: Ingeborg und Johann Mayer und Renate Metko (Mitte) aus Bayern sind von Grand Canaria bis in die Ostsee gefahren.

Mit der „Aidadiva“ macht das erste Kreuzfahrtschiff 2017 in Warnemünde fest / 190 Anläufe

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Rostock-Warnemünde
Geoinformatik ist eine Schlüsseltechnologie.Tobias Lerche Verein Geoforum

Beim 13. Geoforum in Warnemünde hat die Uni Rostock vorgestellt, wie die Twitternutzung zur Erhebung von Geodaten genutzt werden kann. Mit den Daten lassen sich beispielsweise Menschenbewegungen feststellen. Die Ergebnisse sollen eines Tages für die Planung von Großveranstaltungen verwendet werden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Stadtmitte

Umweltsenator: modernste deutschlandweit / CDU kritisiert fehlendes Tempo bei Anschlüssen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
1 3 4 ... 16